Aktuell
Home | Lokales | Mann bei Streit in Kaltenmoor niedergestochen
Foto: t&w

Mann bei Streit in Kaltenmoor niedergestochen

Lüneburg. Zu einem blutigen Streit kam es bereits am Sonnabend in Kaltenmoor. In einer Wohnung an der Theodor-Heuss-Straße soll ein 53-Jähriger mit einem Messer auf einen 47-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer konnte den Angreifer abwehren, erlitt aber durch das „Messer mittlerer Länge“ erheblich Schnittverletzungen an der Hand. Der Mann wurde aus dem Lüneburger Krankenhaus zu den Handspezialisten in Hamburg-Boberg verlegt.

Polizeibericht

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war es am frühen Abend gegen 19.20 Uhr zu einer hitzigen Auseinandersetzung gekommen. Alkohol habe wohl kaum eine Rolle für den Streit gespielt. Zu den Details machte Polizeisprecher Kai Richter keine weiteren Angaben. Der Beschuldigte sei noch am Abend der Tat in der Wohnung festgenommen worden. Am Sonntag erließ das Amtsgericht Haftbefehl gegen den 53-Jährigen, der Vorwurf: versuchter Totschlag. Er sitzt iim Untersuchungsgefängnis am Markt ein.

Die beiden Männer stammen aus Ungarn und arbeiten in Lüneburg, sie teilen sich eine gemeinsame Wohnung. ca