Aktuell
Home | Lokales | Wieder Gaffer nach Unfall
Ein Nachbarschaftsstreit ist am Donnerstagabend eskaliert: Ein 50-Jähriger hat einen 67-Jährigen mit einer Axt angegriffen.

Wieder Gaffer nach Unfall

lz Lüneburg. Am Sonntag gegen 5.50 Uhr gerieten fünf Personen bei einem Schnellrestaurant An der Pferdehütte in Streit. Ein 59-jähriger Mann erhielt von einer Person einen Schlag mit der Hand ins Gesicht. Danach entfernte sich die eine Gruppe mit einem Auto in unbekannte Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lüneburg unter Tel. (04131) 8306-2215 zu melden.

Westenholz. „Gaffer“ ohne Versicherungsschutz: Am Freitagnachmittag kam es auf der A7 kurz vor dem Walsroder Dreieck auf Grund eines Verkehrsunfalls mit drei beteiligten Pkw und drei verletzen Personen zu einem längeren Stau in Fahrtrichtung Hamburg. Während der Verkehr
an der Unfallstelle vorbeigeführt wurde, wurden aus einigen Fahrzeugen mit dem Handy Aufnahmen vom Unfallort gemacht. Gegen einige dieser sogenannten „Gaffer“ wurden Ordnungswidrigkeiten eingeleitet. Im Rahmen weiterer Ermittlungen stellte sich heraus, dass eines dieser Fahrzeuge ohne Versicherungsschutz geführt wurde. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Polizeibericht

Winsen/L. Trunkenheitsfahrt auf der A 39: Am Samstagvormittag sollte an der Anschlussstelle
Winsen-West ein Wagen (Ford Fiesta) aus Hamburg kontrolliert werden, der zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Der
Fahrer dachte jedoch nicht daran, dem Streifenwagen zu folgen und gab Gas. Nach kurzer Verfolgung konnte das Fahrzeug auf dem Standstreifen der Autobahn gestoppt werden. Der Fahrer, ein 33-Jähriger Hamburger, pustete einen Atemalkoholwert von 1,58 Promille, zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf THC und Kokain. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.