Aktuell
Home | Lokales | Bombenentschärfung in Hamburg-Harburg: Massive Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen des Sturms ist auf allen metronom-Strecken derzeit mit Verspätungen zu rechnen. Foto: A/t&w

Bombenentschärfung in Hamburg-Harburg: Massive Einschränkungen im Zugverkehr

+++ Update 16:45 +++

Die Bombenentschärfung wurde abgeschlossen, die Strecken

–          RE 3 + RB 31       Uelzen-Lüneburg – Hamburg

–          RE 4 + RB 41       Bremen – Rotenburg – Hamburg

sind wieder freigegeben. Die metronom Züge nehmen den Verkehr wieder auf und fahren wieder von/nach Hamburg und Hamburg-Harburg.

Es kann vereinzelt noch zu Verspätungen kommen.

Lüneburg. Aufgrund einer Bombenentschärfung bei Hamburg-Harburg kommt es nach Angaben der Metronom Eisenbahngesellschaft zu gravierenden Einschränkungen des Zugverkehrs von und nach Hamburg-Harburg und Hamburg Hauptbahnhof.

Laut Metronom-Sprecher Björn Pamperin kann ab ca. 14 Uhr der Bahnhof Hamburg-Harburg aus Uelzen und Bremen nicht mehr angefahren werden. Es gebe bisher keine Prognose, wie lang die Strecke gesperrt sein werde. lz