Aktuell
Home | Lokales | Betriebe melden mehr freie Stellen
Stellenangebote gibt es derzeit reichlich, viele Chefs suchen händeringend nach neuen Mitarbeitern. Foto: A/be

Betriebe melden mehr freie Stellen

Lüneburg. Gutes Personal wird händeringend gesucht: „Die Arbeitskräftenachfrage in Stadt und Landkreis Lüneburg hat im Mai mit 1501 freien Stellen einen Höchstw ert erreicht“, weiß Bernd Passier, Chef der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen. Die Zahl der Erwerbslosen verringerte sich von Ende April auf Ende Mai um 166 auf 5246 Betroffene, das waren 289 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 auf 5,5 Prozent, im Mai 2016 betrug sie noch 5,8 Prozent. Das sind die zweitbesten Werte in 26 Jahren, nur im Oktober 2016 wurde mit 5157 Arbeitslosen eine noch geringere Quote von 5,4 Prozent erreicht.

Zahl der Langzeitarbeitslosen fast konstant

Von der positiven Entwicklung profitierten alle Personengruppen – mit Ausnahme der Langzeitarbeitslosen, ihre Zahl blieb in den vergangenen Monaten fast konstant. Der Arbeitsmarktbericht nennt für den Mai 1584 Frauen und Männer, die seit einem Jahr oder länger arbeitslos gemeldet sind, drei mehr gegenüber April. Das entspricht 30,2 Prozent aller Arbeitslosen. Ihnen macht Passier allerdings Hoffnung: „In der Praxis haben wir immer wieder Beispiele, in denen Langzeitarbeitslosen der Einstieg gelingt. Manchmal waren seit dem Berufsabschluss mehrere Jahre vergangen, aber durch Engagement des Unternehmens und Motivation des Arbeitsuchenden konnte eine Mitarbeiterlücke geschlossen werden.“

Der Appell des Agenturchefs: „Wir brauchen Chancengeber – Unternehmen, die Menschen mit vielleicht ungeradem Lebenslauf eine Perspektive bieten, wieder in das Arbeitsleben einzusteigen.“ Arbeitsagenturen und Jobcenter können auf unterschiedlichen Wegen unterstützen. So können Unternehmen bei einer Einstellung finanzielle Zuschüsse erhalten. Passier: „Die unterschiedlichen Hemmnisse der Bewerber werden beim Umfang berücksichtigt. Insgesamt 760 Beschäftigungsverhältnisse werden in unserem gesamten Agenturbezirk aktuell auf diesem Wege gefördert.“ Auch während einer Beschäftigung ist ein Zuschuss zu Weiterbildung und Qualifizierung bis hin zum Berufsabschluss möglich.

477 neue Arbeitsstellen

Insgesamt meldeten sich im Mai in Stadt und Kreis Lüneburg 1303 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos, 104 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 1455 Personen ihre Arbeitslosigkeit, ein Plus von 94. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 7071 Arbeitslosmeldungen. Dem gegenüber stehen 7152 Abmeldungen von Arbeitslosen.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 23 Stellen auf 1501 gestiegen, im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 62 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Mai 477 neue Arbeitsstellen, 99 mehr als vor einem Jahr.

Download Arbeitsmarktreport Lüneburg für Mai

Von Rainer Schubert

Ein klareres Bild der Lage

Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie beispielsweise im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Das waren in Mai 2245 Frauen und Männer, die zu den 5246 Arbeitslosen hinzukommen, macht unter dem Strich 7491 Betroffene – 127 weniger gegenüber dem Vormonat April und 148 mehr als im Mai 2016.