Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg: Unfall auf der Wandrahmbrücke
Nach einem Einbruch an der Kirche zog sich eine Blutspur durch die Stadt. Foto: t&w

Lüneburg: Unfall auf der Wandrahmbrücke

Lüneburg. In einen Auffahrunfall auf der Wandrahmbrücke waren am Donnerstagabend vier Fahrzeuge verwickelt. Ein 58-Jähriger hatte zu spät bemerkt, dass die Wagen vor ihm bremsten und fuhr auf. Nach Auskunft der Polizei wurde niemand verletzt. Sachschaden: 8500 Euro.

Einbrecher kam mit dem Rad

Lüneburg. Bereits Mitte Mai hatte die Polizei im Tiefen Tal einen mutmaßlichen Einbrecher gefasst. Der Mann war mit einem MTB-Conway-Fahrrad unterwegs, dessen Rahmen einen blau-weißen Schriftzug trägt. Die Beamten suchen den Eigentümer. Zudem wurde am Donnerstagabend am Loewe-Center ein silberfarbenes Damenrad gestohlen.
Hinweise nimmt die Polizei an unter (04131) 83062215.

Die Polizei sucht nach dem Eigentümer dieses Fahrrads. Foto: Polizei

Ab in die Zelle

Tespe. Mutmaßlich weil er betrunken war, randalierte ein 41-Jähriger am Donnerstagabend in der Asylbewerberunterkunft in Tespe, er schlug Scheiben ein. Als die Polizei kam, ging er mit einem Besenstiel auf die Beamten los. Die nahmen den aufgebrachten Mann in Gewahrsam. Schon am Nachmittag hatte die Polizei einen Wittorfer in einem Seat gestoppt. Der 49-Jährige hatte 2,7 Promille intus – Führerschein weg. ca