Aktuell
Home | Lokales | Marc Rath wird neuer Chefredakteur der Landeszeitung
Marc Rath wird Anfang 2018 als LZ-Chefredakteur Nachfolger von Christoph Steiner. Foto: t&w

Marc Rath wird neuer Chefredakteur der Landeszeitung

Lüneburg. Marc Rath wird zum 1. Januar 2018 neuer Chefredakteur der Landeszeitung für die Lüneburger Heide. Der 51-Jährige ist derzeit als Koordinator Lokales Mitglied der Chefredaktion bei der Volksstimme in Magdeburg. Er löst zum Jahreswechsel Christoph Steiner ab, der dann nach 26 Jahren im Amt in den Ruhestand geht.

Journalist des Jahres 2017

Rath war vor seinem Wechsel zur Volksstimme unter anderem Redaktionsleiter des Ruppiner Anzeigers in Neuruppin (2004/2005) und Chefredakteur der Allgemeinen Zeitung für die Lüneburger Heide in Uelzen (2006 bis 2011). Der gebürtige Solinger ist jüngst von der Fachjury des Medium-Magazins als „Journalist des Jahres 2017“ in der Kategorie „Reporter regional“ gewählt worden.

„Marc Rath ist im wahrsten Sinne ein ausgezeichneter Journalist, der in seiner Laufbahn mehrfach kreativ, kompetent und beharrlich neue Entwicklungen vorangetrieben hat. Wir freuen uns, mit Marc Rath an der Redaktionsspitze die Zukunft der Landeszeitung erfolgreich zu gestalten“, erklärt Christian von Stern für die drei Verleger der LZ. Neben Rath bleibt Hans-Herbert Jenckel als Geschäftsführender Redakteur Mitglied der Chefredaktion.

Mehr als eine Generation bei der Landeszeitung

Christoph Steiner ist seit mehr als vierzig Jahren Mitglied der LZ-Redaktion, davon 26 Jahre als Chefredakteur. „Er hat über eine ganze Generation die Landeszeitung erfolgreich geführt und sie geprägt“, sagt Christian von Stern.

Die drei LZ-Verleger Christian von Stern, Wolf-Christian Bergmann und Jens Wiesemann (hinten, v.l.) mit dem aktuellen Chefredakteur Christoph Steiner (vorne, l.) und dessen Nachfolger Marc Rath, der im Januar 2018 das Ruder übernimmt. Foto: t&w