Donnerstag , 18. Oktober 2018
Aktuell
Home | Lokales | Mehrere Verkehrsunfälle nach Alkoholgenuss

Mehrere Verkehrsunfälle nach Alkoholgenuss

Artlenburg. In der Nacht von Samstag auf Sonntag erlitt ein Mann in Artlenburg nach einer Schlägerei eine Schnittwunde. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei eine handfeste Auseinandersetzung in einem Ferienhaus gemeldet: Zwei betrunkene Männer (22 um 36 Jahre) gerieten in Streit, bei dem der jüngere mit einer abgebrochenen Flasche auf den Älteren  losging. Das Opfer erhielt hierbei eine Schnittwunde an der Hand. Noch bevor die Polizei eingetroffen war flüchtete der Täter mit einem Auto: Dabei beschädigte er den Gartenzaun und fuhr gegen einen Baum. Die Polizei leitete mehrere Strafverfahren ein.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Säugling

Toppenstedt.  Bei einem Verkehrsunfall auf der A7 sind am frühen Samstagabend vier Personen leicht verletzt worden, darunter ein vier Monate altes Baby. Gegen viertel vor sieben verlor ein 36-Jähriger BMW-Fahrer aufgrund der heftigen Regenfälle die Kontrolle über sein Auto und geriet ins Schleudern. Er stieß dabei mit dem Opel vor ihm zusammen, der von einem 32-Jährigen aus dem Lüneburger Landkreis gefahren wurde.

Bei dem Opelfahrer stellte die Polizei daraufhin einen starken Alkoholgeruch fest: Der Test ergab einen Wert von 0,63 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Beide Autos warne nicht mehr fahrtüchtig nach dem Unfall und wurden abgeschleppt, die Polizei schätzt den Schaden auf 9000 Euro.

Unfall mit betrunkenem Fahrradfahrer

Lüneburg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Dahlenburger Landstraße wurde am Freitagabend ein 24-Jähriger Radfahrer leicht verletzt. Dieser überquerte bei Rot die Straße und stieß dabei mit einem fahrenden Auto zusammen, wobei er sich verletzte. Die Polizei stellte bei dem Radfahrer einen Alkoholwert von 2,67 Promille. Ihn erwartet ein Strafverfahren. Lz

Den vollständigen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ.