Aktuell
Home | Lokales | Clamartpark: Mann verletzt sich mit Pfefferspray selbst
Statt um Streit zwischen den Clans geht die Polizei mittlerweile von einer Uneinigkeit in einem Drogengeschäft aus.

Clamartpark: Mann verletzt sich mit Pfefferspray selbst

Lüneburg. Das war wohl nix: Ein Mann hat sich am Mittwochvormittag mit Pfefferspray selbst außer Gefecht gesetzt.

Nach Polizeiangaben kam es gegen 11:15 Uhr im Clamartpark zu einem handfesten Streit zwischen zwei Männern (36 und 48 Jahre alt). Dabei schlug der Ältere dem Jüngeren aus bislang unbekanntem Grund eine Flasche auf den Kopf. Als der Verletzte Gegenwehr leistete, benutzte der andere ein Pfefferspray. Aufgrund einer Windböe bekam er die Pfefferwolke jedoch selbst ins Gesicht. Von der Polizei gab es dazu noch eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. lz