Aktuell
Home | Lokales | Angriff im Kurpark – Polizei sucht Zeugen

Angriff im Kurpark – Polizei sucht Zeugen

Lüneburg. Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung im Kurpark: In der Nacht zum vergangenen Sonnabend hatte eine alkoholisierte 19-Jährige gegen 2.10 U hr im Bereich der Konzertmuschel eine Flasche in Richtung einer Personengruppe geworfen – das sei unabsichtlich passiert. Zwei junge Männer der Gruppe fühlten sich offenbar provoziert, sie schubsten die junge Frau zu Boden, traten und schlugen sie. Zwei Begleiterinnen der 19-Jährigen sowie weitere Personen aus der Gruppe beobachteten die Situation, griffen jedoch nicht ein. Die Lüneburgerin erlitt Verletzungen. Die Schläger sollen jeweils 18 bis 19 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank sein. Einer habe kurze blonde Haare und soll vorher mit einer anderen Person russisch gesprochen haben. Er trug einen weißen Pullover, eine schwarze Jeanshose und Sneaker. Der andere trug eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Hose, einen karierten Pullover, und ebenfalls Sneaker. Beide hätten akzentfrei Deutsch gesprochen. Hinweise: (04131)  83062215.

Polizeibericht

Lüneburg. Die 21-Jährige war völlig betrunken, als sie in der Nacht zu Donnerstag gegen 1 Uhr einer Polizeistreife auffiel, denn sie in Schlangenlinien und bei Rot über die Stern-Kreuzung. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille.

Lüneburg. Auf regennasser Fahrbahn ist der BMW am Mittwoch gegen 17.35 Uhr auf der Anschlussstelle Hagen der Ostumgehung ins Schleudern geraten. Der 62-jährige Fahrer geriet mit seinem Auto auf den rechten Fahrstreifen der Ostumgehung, eine 45-jährige Skoda-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kollidierte mit dem BMW. Die 45-Jährige und der 62-Jährige wurden bei dem Unfall jeweils leicht verletzt. Sachschaden: 13.000 Euro. red

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.