Aktuell
Home | Lokales | Lüneburger Kinderfest: Spaß und Stars für den Nachwuchs
Spaß ist garantiert beim Kinderfest – wie hier beim Kettcar-Rennen vor zwei Jahren. Foto: A/t&w

Lüneburger Kinderfest: Spaß und Stars für den Nachwuchs

Lüneburg. Die Lüneburger Innenstadt wird am kommenden Wochenende wieder zu einem Spiel- und Spaßparadies für Mädchen und Jungen. Beim Lüneburger Kinderfest am S onnabend und Sonntag, 8. und 9. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr in der Innenstadt gibt es jede Menge Musik, Sport, Spiele und Mitmachaktionen für den Nachwuchs. Organisiert wird die Veranstaltung von der Marketing GmbH und der Landeszeitung.

Mit im Boot ist wieder der Fernsehsender SuperRTL mit seiner „Toggo Tour“ auf dem Platz Am Sande. Nach Lüneburg kommen aus dem TV bekannte Figuren wie „Bob der Baumeister“ und der große Drache „Ohnezahn“, es besteht Gelegenheit zum „Dragons“-Bullriding, zum Hangeln durch die „Trolls“-Welt, die „Alvinnn“-Songstation ist ebenso dabei wie „Paw Patrol“ und Lotti, die Leseratte. Die Moderatoren Paddy Kroetz und Marc Dumitru führen durch den Tag. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Schlager-Boyband „Feuerherz“, die Sängerin Jamie-Lee, die viele vom Eurovision Song Contest 2016 kennen, und der Sänger Tom Lehel. Zu einem Tanzworkshop lädt Benjamin Blümchen ein.

Einen detailierten Ablaufplan für die Bühne gibt es im Internet, einfach bei Google „Toggo Tour Lüneburg“ eingeben, dann landet man beim ersten Treffer auf der entsprechenden Seite.

Im Clamartpark stellen sich verschiedene Sportvereine und Institutionen aus der Region vor. Volleyballer und Trainer der SVG Lüneburg werden am Sonnabend mit Kindern baggern und pritschen, die Fußballer des SC Lüneburg kicken das gesamte Wochenende auf einem Spielfeld mit dem Nachwuchs. Das Combat Center Lüneburg ist mit seinem Infostand „Abenteuer Kampfsport“ dabei, der Kreissportbund präsentiert sich, jeweils um 13 Uhr treten die „Lutarilla Fight Kids“ auf der Bühne auf. Am Sonntag um 15 Uhr gehört die Bühne Claudia Daniel Dance mit Alicia Jensen und „Triversity“. Zu einer Partie Schach laden der Ochtmisser SV und Lüneschach an beiden Tagen ein. Am Sonntag geht es mit dem Team des Kletterwaldes Scharnebeck beim Kistenklettern hoch hinaus.

Beim LZ-Kinderflohmarkt im Park bieten kleine Händler an beiden Tagen ab 10.30 Uhr ihre Waren an. Mehr als 30 Nachwuchsverkäufer haben sich bereits angemeldet.

Darüber hinaus bieten Lüneburger Geschäftsleute und Vereine Attraktionen zum Mitmachen, Spielen und Basteln an. Es gibt unter anderem Glücksräder, Tombolas, Entenangeln, Kinderschminken, Such- und Gewinnspiele, eine Hüpfburg, eine Carrerabahn und Wasserspiele. red

Straßensperrungen

Andere Busrouten

Für den Aufbau des Kinderfestes sperrt die Stadt bereits ab Freitag, 7. Juli, den Platz Am Sande für alle Kraftfahrzeuge, also auch für Busse. Die Sperrung aus Richtung Rote Straße gilt ab Beginn der Fußgängerzone. Auf der anderen Seite des Platzes bleibt die Fahrtrasse von der St. Johanniskirche kommend über Am Berge für Berechtigte frei. Außerdem können die Kurzparkzonen in der Roten Straße gegenüber dem Clamartpark und in der Parkbucht Wallstraße/Ecke Rote Straße an diesen Tagen nicht zum Parken genutzt werden.

Für Buslinien, die sonst Am Sande halten, gibt es folgende Umleitungen: Haltestellen der Linien 5003, 5007, 5011, 5015, 5600 und 5700 werden in die Rote Straße in Höhe Clamartpark verlegt. Nur die Linie 5012 fährt direkt zur Haltestelle „Rotes Tor“ in der Barckhausenstraße und hält nicht am Clamartpark. Gegenüber dem Clamartpark halten ebenfalls die in Richtung ZOB fahrenden Busse der Linien 5005, 5009, 5013 und 5200. In Gegenrichtung werden diese Linien über die Reichenbach- und Hindenburgstraße umgeleitet, mit Halt beim Behördenzentrum am Reichenbachplatz. Diese Haltestelle wird auch zentraler innerstädtischer Halt für die Linien 5002 und 5014 in Richtung ZOB.

Aufgrund der Umleitungen werden die Haltestellen Bürgeramt, Markt und Rathaus während des Kinderfestes nicht mehr angefahren. Ebenfalls nicht angefahren wird die Haltestelle Am Graalwall vor der Parkpalette, Ersatz hierfür ist die Haltestelle Am Springintgut. Die Überlandlinien 5100, 5110, 5300 und 5304 aus Richtung Dahlenburg, Neetze, Barendorf und Scharnebeck beginnen und enden an diesen Tagen am Bahnhof statt Am Sande. Der Taxenstand bei der Commerzbank Am Sande wird ab Freitag, 21 Uhr, in die Parkbucht an der Einmündung Rote Straße/Wallstraße verlegt.

Ab Montagmorgen ist die Strecke dann laut Stadt wieder freigegeben. sp