Aktuell
Home | Lokales | Ladendiebe festgenommen

Ladendiebe festgenommen

Lüneburg. Die Polizei hat am Donnerstag zwei Ladendiebe vorübergehend festgenommen. Das Duo war gegen 13.35 Uhr im Baumarkt Bei der Keulahütte erwischt worden, als es einen Akkubohrhammer stehlen wollte. Noch am selben Nachmittag klickten erneut Handschellen, zwei weitere Tatverdächtige – Komplizen des Duos – wurden vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs der vier Männer im Alter von 23, 27, 29 und 32 Jahren wurden weitere Baumaschinen im Wert von mehreren Hundert Euro gefunden und sichergestellt. Das Quartett wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder freigelassen, gegen die Männer wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Bandendiebstahls eingeleitet.

Lüneburg. Einen Teil der Nacht zu Freitag hat ein 41-Jähriger in der Zelle auf der Polizeiwache verbracht. Der Mann hatte gegen 1.40 Uhr eine 40 Jahre alte Lüneburgerin leicht an der Hand verletzt, nachdem er zuvor die Frau und ihren Mann in einer Gaststätte Am Stintmarkt belästigt haben soll. Nach dem Vorfall war der aggressive und betrunkene 41-Jährige von anderen Gästen aus der Gaststätte herausgedrängt worden und hatte sich dann zu Fuß entfernt. Eine Polizeistreife griff ihn kurze Zeit später Am Berge auf, auch den Beamten gegenüber habe er sich aggressiv gezeigt, so dass er in der Zelle zur Ruhe kommen durfte.

Polizeibericht

Melbeck. Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 18.30 Uhr auf der Landesstraße 233 zwischen Melbeck und Bardenhagen ereignet hat. Ein 67-jähriger Mercedesfahrer wollte ein vor ihm fahrendes Auto überholen und scherte aus, da wurde er allerdings bereits von einem 20 Jahre alten BMW-Fahrer überholt. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß mit Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Die Unfallbeteiligten schildern allerdings unterschiedliche Abläufe, die zum Zusammenstoß geführt haben, Zeugen könnten für Aufklärung sorgen. Der Fahrer des Autos, das überholt werden sollte, hatte nach dem Unfall angehalten, jedoch hatte sich niemand seine Daten aufgeschrieben. Auch er könnte wichtige Angaben machen. Hinweise: (04134)  917900. red