Aktuell
Home | Lokales | Polizeibericht: Aufräumen im Kurpark Lüneburg

Polizeibericht: Aufräumen im Kurpark Lüneburg

Lüneburg. Immer wieder wird der Wandelgang im Kurpark zur Feierzone mit unangenehmen Vandalismus-Folgen. In der Nacht zu Freitag griff die Polizei durch. Betrun kene junge Leute hatten eine laute Musikanlage dabei, sie grölten herum und ließen Müll liegen. Die Beamten verdonnerten die Halbstarken zum Aufräumen. Einen 21-Jährigen steckten sie in die Zelle, gegen ihn besteht ein Haftbefehl, er hatte zudem ein gestolenes Fahrrad dabei.

Lüneburg. Der Täter stand vor verschlossener Tür: Der Mann wollte in der Nacht zu Freitag gegen 0.15 Uhr eine Spielhalle an der Bleckeder Landstraße überfallen. Die Mitarbeiterin hatte den maskierten Mann aber zuvor bemerkt – es war abgeschlossen.

Polizeibericht

Scharnebeck. Ein 26-Jähriger und seine Sozia (24) sind am Donnerstag bei einem Unfall schwer verletzt worden, sie kamen ins Klinikum nach Lüneburg. Laut Polizei war ein 21-Jähriger mit seinem Audi zwischen Scharnebeck und Echem auf die Gegenfahrbahn geraten und mit der Ducati zusammengestoßen. Geschätzter Sachschaden: 15.000 Euro.

Vögelsen. Wachtmeister Schmidt hatte schlechte Karten: Die beiden älteren Damen in Vögelsen wollten dem Anrufer am Donnerstag nicht glauben, dass sie ihm im Zusammenhang mit einer angeblichen „Einbruchsliste“ persönliche Daten nennen oder ihm Schmuck überlassen sollten. Sie legten auf und riefen die richtige Polizei. Die lobt. „Die Damen haben es richtig gemacht.“

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Sonnabend in der LZ