Aktuell
Home | Lokales | Polizei warnt erneut vor Taschendieben
Und schon ist die Geldbörse weg: Taschendiebe haben häufig leichtes Spiel. Foto: A/t&w
Und schon ist die Geldbörse weg: Taschendiebe haben häufig leichtes Spiel. Foto: A/t&w

Polizei warnt erneut vor Taschendieben

Lüneburg. Erneut haben Taschendiebe zugegriffen, erneut warnt die Polizei, Taschen samt Portemonnaie nicht in Einkaufwagen liegen zu lassen – das wirke wie eine Einladung. Diesesmal war der Tatort am Montagnachmittag ein Supermarkt an der Theodor-Heuss-Straße in Kaltenmoor. Wie berichtet, kommt es seit geraumer Zeit immer wieder zu ähnlichen Taten.

Lüneburg. Bei irgendeinem der vielen Biere gerieten die Männer am Reichenbachplatz in der Nacht zu Dienstag in Streit. Der Lärm rief schließlich die Polizei auf den Plan, die forderte die Zecher auf zu gehen. Ein 29-Jähriger sah das nicht ein, schlug einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Der Beamte wurde leicht verletzt. Der amtsbekannte Schläger landete schließlich in der Zelle, er hatte gut 2,3 Promille intus.

Polizeibericht

Brietlingen. War es wieder die BMW-Bande? Die Frage stellt sich auch die Polizei, nachdem am Wochenende am Gemeindehaus ein BMW 320d „ausgeräumt“ wurde. Die Täter nahmen unter anderem Lenkrad, Navigations- und Multimedia-Systeme mit. Im Juni hatte es ähnliche Taten in Stadt und Kreis gegeben. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Mittwoch in der LZ