Aktuell
Home | Lokales | Fröhliches Gewusel im und am Container
Scharnebecks Bürgermeister Hans-Georg Führinger drehte eifrig seine Kreise beim Mitmachtanz zur Einweihung der Erweiterung des Kindergartens Scharnebeck. Foto: cw

Fröhliches Gewusel im und am Container

Scharnebeck. Die Erdmännchen und die Eichhörnchen haben ein neues Zuhause: Es ist pastellgrün und steht links neben der Kindertagesstätte Scharnebeck. Im April hatte der Gemeinderat Scharnebeck beschlossen, die Kita mit einer Übergangslösung zu erweitern, um dem steigenden Platzbedarf schnell nachzukommen. Zwei Jahre lang sollen die beiden Gruppen in Containern untergebracht werden, bis im Neubaugebiet 2019 ein neuer Kindergarten eröffnet wird.

„Wir wollten dafür keine große Einweihung, sondern nur eine kleine Feierstunde, um allen Beteiligten Danke zu sagen“, erklärte Bürgermeister Hans-Georg Führinger. Als „sportlich“ hatte Planer Gunter Dybowski damals den Zeitplan bezeichnet, doch trotzdem ist alles auf den Punkt genau fertig geworden. „Anfang Juni war hier nichts zu sehen“, erinnerte Führinger. Das Grundstück musste erst einmal angekauft werden, dann komplett gerodet und der Untergrund vorbereitet werden. Auch Versorgungsleitungen mussten her.

Einrichtung konnte blitzschnell besorgt werden

Am 3. Juli kamen die Container. Mit einem riesigen Kran wurden sie über die Bäume hinweg auf ihren Platz gehievt. „Morgens um sieben haben Sie angefangen und mittags waren Sie schon fertig“, lobte Führinger Björn de Haan von der Firma FagSi. Auch die Einrichtung konnte blitzschnell besorgt werden, so dass pünktlich zum neuen Kindergartenjahr alles für die 40 zusätzlichen Kinder bereit war.

Derzeit werden in der Kita 157 Kinder betreut, sieben Plätze sind noch frei. Rund 220.000 Euro kostet die Gemeinde diese temporäre Lösung, die auf 210 Quadratmetern zwei Gruppenräume, einen eigenen Sanitärbereich, eine Küche und ein Büro bietet. Das Grundstück schlug noch einmal mit 160.000 Euro zu Buche und in den nächsten zwei Jahren kommt außerdem noch eine monatliche Miete von 4800 Euro auf die Gemeinde zu.

Die Kinder feierten ihr neues Domizil mit einem kleinen Ständchen und einem Mitmachtanz für die Erwachsenen. „Wir sind ein buntes Völkchen hier in der Kita Scharnebeck“, begrüßte Leiterin Maria Prenger die Gäste. „Aber wir sind alle Kinder einer Welt.“ So hieß denn auch das Lied, das die Kinder vortrugen, begleitet von Klatschen zu Trommeln umfunktionierten Eimern und Pfeifen. Danach musste auch der Bürgermeister noch mal ran: Maria Prenger schob ihm ein Kind in die Hand und forderte ihn auf, ihr alles nachzumachen. Ein Mitmachtanz im Schneeballsystem, der allen sichtlich Spaß machte. cw