Aktuell
Home | Lokales | Rätselhafter Überfall auf Antiquitätenhändler am Sande
Foto: ca

Rätselhafter Überfall auf Antiquitätenhändler am Sande

Lüneburg. Überfall auf Antiquitätenhändler Dino Turudda am Sande: Der Senior ist am Freitag gegen 11.20 Uhr von einem Unbekannten niedergeschlagen und verletzt worden. Gestohlen worden sei nichts, sagte Turudda, nachdem er aus dem Klinikum zurückgekehrt war. Er sei im hinteren Teil seines Ladens nahe der Johanniskirche gewesen und habe einen silbernen Leuchter poliert.

Plötzlich habe ein etwa 25 Jahre alter Südländer vor ihm gestanden: „Der hat mich mit einem Stock geschlagen, wieder und wieder. Der Stock ist dann zerbrochen.“ Er habe um Hilfe gerufen, schließlich sei der Mann davongelaufen. Zeugen liefen ihm in Richtung Altenbrückertorstraße hinterher, konnten den Schläger aber nicht fassen. Auch die Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Schläger konnte nicht gefasst werden

Es ist nicht das erste Mal, dass Turudda zum Opfer wurde: Vor eineinhalb Jahren hatten Unbekannte das Schaufenster seines Geschäfts eingeschlagen, sie räumten Schmuck und Uhren ab. Der Händler hatte den Schaden mit mehr als 10.000 Euro angegeben. Die Täter wurden nicht gefasst. ca

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen

One comment

  1. In meine Augen sind das feige Schweine ohne Respekt die sich an einen älteren Mann vergreifen.
    Das hätte der Täter mal vor 35 Jahren versuchen sollen, der hätte sich in die hose gemacht vor Angst.