Aktuell
Home | Lokales | Polizei unternimmt Razzia im Clamartpark

Polizei unternimmt Razzia im Clamartpark

Lüneburg. Erneut ist die Polizei zu einer Razzia in den Clamartpark ausgerückt. Am Mittwoch haben Beamte in der Drogenszene Verdächtige kontrolliert, sie stellten unter anderem bei zwei 22 und 21 Jahre alten mutmaßlichen Dealern mehrere „Verkaufseinheiten“ mit Marihuana sicher, bei zwei weiteren jungen Männern fanden die Polizisten ebenfalls „Gras“. Entsprechende Strafverfahren laufen. Der Park ist Anlaufstelle der örtlichen Drogen- und Alkoholszene. Erst kürzlich hatte die Polizei dort einen mutmaßlichen Drogenhändler gestellt. Da gegen ihn ein Haftbefehl bestand, kam er hinter Gitter.

Der Baum brennt

Lüneburg. Zwei Jugendliche sollen am Mittwoch gegen 21.45 Uhr am Oedemer Weg eine Tanne angezündet haben. Ein Zeuge habe das Duo beobachtet, berichtet die Polizei. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Jungen sollen etwa 16 bis 18 Jahre alt sein. Einer war hell-, der andere dunkelhäutig. Einer trug eine helle Trainingsjacke und ein Basecap, der andere einen schwarzen Kapuzenpulli und Jeans. Hinweise: (04131) 83062215.

Schläger müssen gehen

Amelinghausen/Dahlenburg. Der 52-Jährige soll seine Frau zu gestern in Amelinghausen mehrmals geschlagen und ihr Handy zerstört haben. Die alarmierte Polizei wollte ihn vor die Tür setzen. Als er nicht gehen wollte, nahmen die Beamten ihn mit und steckten ihn in die Zelle.
Schon zuvor war in Dahlenburg ein 51-Jähriger auf seine Frau losgegangen und hatte sie gewürgt. Eine Streife brachte den Betrunkenen zur Raison und verwies ihn der Wohnung. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ

One comment

  1. Wann ist endlich Schluss damit??? Warum ist eine „Platzsperre“ möglich. Man kann nicht ganz einfach ohne irgendwelche Ängste mit Kindern am Clamartpark spazieren gehen. Das sind unmögliche Zustände dort.