Aktuell
Home | Lokales | Amelinghausen | Eine königliche Radtour durch die Heide
Mit Heidekönig Marie-Louisa Sebastian, Führer Eckhard Freiwald und Christian Kremer (v.l.) vom Heideblütenfestverein an der Spitze rollte der Tross von rund 70 Radlern durch Heidelandschaften in der Samtgemeinde Amelinghausen. Foto: bau

Eine königliche Radtour durch die Heide

Amelinghausen. Die Lüneburger Heide mit dem Fahrrad zu erkunden, hat vor allem im August und September durch die blühende Heide ihren ganz besonderen Charme. Wie schön die Landschaft auch rund um Amelinghausen in lila Farben glänzt, erlebten am Mittwochnachmittag die Teilnehmer bei der traditionell zur Halbzeit der Heideblütenfestwoche stattfindenden Fahrradtour mit Heidekönigin Marie-Louisa Sebastian.

Die Majestät freute sich über knapp 70 sportliche Mitstreiter. Mit dabei bei der rund dreieinhalbstündigen Fahrt waren sowohl Einheimische als auch auswärtige Gäste. Dazu gehörte unter anderem eine Gruppe von zehn Personen aus Gladbeck, aber auch ein Urlauber-Paar aus den Niederlanden, das zum vierten Mal begeistert an der Königin-Radtour teilnahm.

An der Seite von Marie-Louisa Sebastian fuhr auch „Guide“ Eckhard Freiwald. Er versorgte während der etwa 25 Kilometer langen Tour die Teilnehmer mit wesentlichen Informationen über die Landschaft und ihre Entwicklung.

Erinnerungsfotos mit Schnuckenherde

Zunächst ging es für die Radler vom Rathaus in Amelinghausen aus in Richtung Etzen und Dehnsen, weiter nach Soders­torf, durch den Wald nach Thansen und zur Schwindebecker Heide. Dort genossen die Radler bei einer von Wolf-Ingo Schönheit, Jörg-Albrecht Koch und Jens Jagusch organisierten Rast mit Kuchen und Getränken die Aussicht auf die schöne Landschaft. Bereits bei Thansen hatte es einen kurzen Stopp gegeben. Viele der Teilnehmer wollten von der dort idyllisch grasenden Schnuckenherde noch schnell Erinnerungsfotos schießen. Von der Schwindebecker Heide aus ging es zurück über Soderstorf und Wohlenbüttel nach Amelinghausen.

Bis zur Hälfte der Tour war auch der mittlerweile 97 Jahre alte Gerhard Tiegel wieder dabei. Der Senior aus der Nähe von Leipzig macht derzeit wieder einmal Urlaub in Bispingen und ließ beim Start am Markthus erneut seine Kamera laufen und begleitete den Tross der Radler danach auf seinem Weg zurück nach Bispingen bis zur Schwindebecker Heide. bau