Aktuell
Home | Lokales | Bad Bevensen | Wäschetrockner als Brandursache?

Wäschetrockner als Brandursache?

Bad Bevensen. Ein heißgelaufener Trockner hat am Sonntag am Gollernern Weg in Bad Bevensen einen Brand ausgelöst. Die Polizei spricht von einem Sachschaden von rund 100 000 Euro, sieben Bewohner des Doppelhauses hätten sich ins Freie retten können. Das Feuer war in einem Doppelhaus ausgebrochen. Die Feuerwehr war auch mit einer Drehleiter im Löscheinsatz, konnte jedoch einen Totalschaden an dem Altbau nicht verhindern.

Falsches Kraut

Lüneburg. Ein 18-Jähriger ist am Sonntagmorgen an der Ecke Schifferwall/Reichenbachstraße auf den Opel einer 32-Jährigen gesprungen. Warum scheint der Polizei klar. Sie vermutet, dass der Drogenkonsum des jungen Mannes verantwortlich sein könnte – ein entsprechender Test verlief positiv. Geschätzter Sachschaden: rund 800 Euro. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren.

Motorradfahrer schwer verletzt

Bleckede. Mit schweren Verletzungen kam ein 18-Jähriger am Sonntag ins Krankenhaus nach Lüneburg. Laut Polizei war der Mann mit einem zwei Jahre älteren Freund unterwegs, beide auf Motorrädern. Als der 20-Jährige abbiegen wollte und mit seiner Maschine einen Schlenker machte, übersah er den inzwischen neben ihm fahrenden Bekannten und stieß mit diesem zusammen, beide stürzten. Geschätzter Sachschaden: 7000 Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.