Donnerstag , 13. Dezember 2018
Aktuell
Home | Lokales | Bardowick | Faslam im Landkreis: Radbrucher sammeln für Kindermaskerade
Morgenstund hat Gold im Mund: Kostümiert und mit guter Laune zog der Faslamsclub Radbruch am Samstag durch den Ort, um für die Kindermaskerade zu sammeln. Foto: Faslamsclub Radbruch
Morgenstund hat Gold im Mund: Kostümiert und mit guter Laune zog der Faslamsclub Radbruch am Samstag durch den Ort, um für die Kindermaskerade zu sammeln. Foto: Faslamsclub Radbruch

Faslam im Landkreis: Radbrucher sammeln für Kindermaskerade

Radbruch. Wer am Samstag früh in Radbruch ausschlafen wollte, hatte schlechte Karten. Um 5.30 Uhr startete der Faslamsclub Radbruch traditionell mit drei Raketenböllern, Musikanlage und Pauke zu seiner alljährlichen Pieztour durch den Ort. Mit 18 Narren zogen sie von Haus zu Haus, um für die Radbrucher Kindermaskerade am nächsten Samstag zu sammeln. Dort erhält jedes kostümierte Kind vom Faslamsclub einen Preis.

Faslams-Tradition seit 1927

Die Pieztour geht zurück auf einen alten Brauch, nach dem seit 1927 die Mädge und Knechte in Radbruch von Hof zu Hof gezogen sind, um sich Speisen und Getränke zu erschnorren. Auch über 90 Jahre später bekommen die Mitglieder des Faslamsclubs an den Haustüren noch hin und wieder Brot, Wurst und Eier überreicht. Lieber ist ihnen jedoch Bares für ihr Kinderfest.

Die feucht-fröhliche Gruppe, allen voran Falsamsmudder Andreas Mädge und Faslamsvadder Martin Höhn, startete am Sportheim und zog unter anderem über die Friedhofssiedlung, das Bahneck, die Dorfmitte und die Bardowicker Straße zum Gasthaus Sasse, wo die Tour gegen 20 Uhr endete. „Wir wurden dieses Jahr in unserem Neubaugebiet sehr freundlich empfangen und auch im Ortskern warteten viele schon auf uns“, berichtet Höhn. Zwar hatten die Faslamsbrüder und -schwestern mit dem Schnee am Morgen zu kämpfen, mit dem sich die Kostüme zum Teil vollsogen, doch das tat der Pieztour keinen Abbruch. „Alles in allem eine gelungene und erfolgreiche Pieztour!“, sagt Höhn. „Danke, liebe Radbrucher!“

Noch nie etwas vom Piezen gehört? In unserem Video aus dem Jahr 2015 haben wir die Radbrucher auf ihrer Tour begleitet:

Weitere Veranstaltungen in der Faschingswoche für alle Narren im Landkreis Lüneburg:

  • Lüneburg: Die Musiklocation Garage veranstaltet am Samstag, 10. Februar ab 14 Uhr ihren Kinderfasching mit Schminken, Tanz und Musik von DJ Ben Hardy. Der MTV Treubund feiert am Samstag, den 10. Februar im Sportpark an der Uelzener Straße ab 20 Uhr seinen Lumpenball. Für Musik sorgt Dj Spike. Am 11. Februar steigt dann am gleichen Ort ab 15 Uhr der Kinderfasching.
  • Radbruch: Die Kindermaskerade findet am Samstag, den 10. Februar ab 14.00 Uhr im Gasthaus Sasse statt. Für Erwachsene gibt es am gleichen Ort und Tag ab 21 Uhr den Lumpenball der Radbrucher Faslamsbrüder.
  • Soderstorf: Am Samstag, den 10. Februar feiern die Faslamsbrüder Soderstorf  ab 21 Uhr ihren Lumpenball im Dorfgemeinschaftshaus. Für Musik sorgt die Band „music4-you“.
  • Stöckte: Am Samstag, den 10. Februar steigt ab 15 Uhr in Sievers‘ Gasthaus die Kindermaskerade, ab 20 Uhr die Lumpendisco mit DJ Jürgen Brosda. Am Sonntag, den 11. Februar folgt dann ab 11.30 Uhr der Stöckter Festumzug vom Querweg in die Winsener Innenstadt und zurück. Am Dienstag, den 13. Februar findet außerdem der Festball mit Wagenprämierung in Sievers‘ Gasthaus statt.
  • Tripkau: Öffentliche Festsitzungen des Carneval Clubs Tripkau gelb/weiß am Freitag, den 9. und Samstag, den 10. Februar in der Mehrzweckhalle (Narhalla Tripkau), jeweils ab 19.30 Uhr. Am Montag, 12. Februar, feiern die Senioren ab 16 Uhr an gleicher Stelle ihren Karneval.

von Katja Grundmann

One comment

  1. Wilfried Bergmann

    Das ist ja ein süßer Bericht! Besonders das Video macht Lust auf mehr! Es ist schon, dass diese Tradition erhalten bleibt!