Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Lüneburg. Am Donnerstag gegen 19.45 Uhr bog eine 50-Jährige Pkw-Fahrerin vom Deutsch Evern Weg kommend, nach links in Richtung der Friedrich-Ebert-Brücke ab. Beim Abbiegen übersah sie einen 48 Jahre alten Fußgänger, der bei Grünlicht die Fahrbahn überquerte. Der Mann wurde von dem Pkw ungebremst erfasst und in Folge mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Der Fußgänger stürzte auf die Fahrbahn und blieb schwer verletzt liegen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Außerdem ist eine 27-jährige Radfahrerin am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Der 62 Jahre alte Fahrer eines Daimler hatte die Reichenbachstraße in Richtung Am Schifferwall befahren und bog bei stockendem Verkehr in die Straße Im Wendischen Dorfe ab. Hierbei übersah der Daimler-Fahrer offenbar die Radfahrerin, welche parallel in die gleiche Richtung fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. In Folge stürzte die 27-Jährige und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte sie in das Klinikum.

Polizeibericht

Lüneburg. Am Freitag gegen 12.25 Uhr ist es in der Küche einer Wohnung in der Reichenbachstraße zu einem Küchenbrand gekommen. Nach ersten Ermittlungen war ein Plastikgegenstand auf dem Herd abgestellt worden, auf welchem kurz zuvor noch gekocht worden war. Die Feuerwehr musste mit Atemschutz in die Wohnung gehen, um den Brand zu löschen. Während des Einsatzes blieb die Reichenbachstraße zeitweise komplett gesperrt. Das gesamte Wohnhaus wurde vorsichtshalber für den Zeitraum der Maßnahmen evakuiert. Bereits um 13 Uhr war das Feuer gelöscht und kurz darauf konnte auch die Sperrung der Fahrbahn wieder aufgehoben werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand und der entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf wenige tausend Euro. lz

Foto: Behns