Mittwoch , 26. September 2018
Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Container in Flammen
Brandserie

Container in Flammen

Lüneburg. Die Polizei hat ein intensives Wochenende hinter sich. So setzte sich die Serie der Containerbrände fort. In der Nacht zu Sonnabend loderten an der Jägerstraße im Grimm und am Heidkamp im Mittelfeld Flammen. Möglicherweise seien die gleichen Täter am Werk gewesen. Wie berichtet, haben seit Mai dutzende Male Müllbehälter gebrannt.

Fäuste fliegen

Lüneburg/Bardowick. Mehrmals rückten Streifenwagen am Freitagabend zu Schlägereien aus. In einem Mehrfamilienhaus Auf der Höhe gerieten Nachbarn aneinander und beschuldigen sich gegenseitig, als jeweils erster von verbalen auf handfeste Argumente umgeschaltet zu haben. Auf dem Sand soll es in der Trinkerszene zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Ein 51-Jähriger habe einem 31-Jährigen in den Unterleib getreten. Es habe einen Streit um einen Schnapskauf gegeben. Zudem hat die Polizei im Mittelfeld einen 43-Jährigen für 14 Tage vor die Tür gesetzt. Der Mann soll seine sechs Jahre jüngere Frau geschlagen und die Wohnung verwüstet haben. In einer Bardowicker Disco kassierte eine 17-Jährige einen Schlag von einer Gleichaltrigen.

Räuber schlagen zu

Lüneburg. Zwei Täter sollen am Sonnabend gegen 21.40 Uhr am Durchgang Scheffel-/Erbstorfer Landstraße einen 60-Jährigen geschlagen und ihm das Portemonnaie abgenommen haben. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise: (04131) 83062215. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.