Aktuell
Home | Lokales | Lüneburg | Schmuckdiebe treiben weiter ihr Unwesen

Schmuckdiebe treiben weiter ihr Unwesen

Lüneburg. Zwei unbekannte Männer standen am  Freitag gegen 14:30 Uhr vor der Tür einer 90-jährigen Bewohnerin in der Straße Hinter der Saline. Unter
dem Vorwand, Mitarbeiter der Johanniter zu sein, verschafften sie sich Zugang zu ihrer Wohnung. Laut Polizeiangaben führte der eine Täter mit der Dame ein gespräch im Esszimmer, während der andere Schmuck aus dem Schlafzimmer und der Küche entwendete.

Die Polizei bittet um Hinweise und gibt folgende Personenbeschreibung bekannt: Beide Täter sollen circa 175cm groß sein. Einer der beiden Männer trug dunkle Kleidung, war dicklich und hatte
graues Haar, er soll etwa 40 Jahre alt sein. Der zweite Täter sprach hochdeutsch, trug einen dunklen Mantel mit Anzug und soll ebenfalls circa 40 Jahre gewesen sein. Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Lüneburg unter Telefon 04131 8306 2215 zu wenden.

Polizeibericht

Lüneburg. Gleich zwei Mal wurden am Sonntag mehrere PKW im Stadtgebiet von Unbekannten beschädigt. Wie die Polizei berichtet, beobachteten Zeugen am Sonntagmorgen gegen 02:56 Uhr, wie mehrere Täter die rechten Außenspiegel von insgesamt sechs PKW in der Straße Am weißen Turm beschädigten. Trotz Fahndung konnten die Unbekannten nicht ermittelt werden.

Kurze Zeit später gegen 04:25 Uhr Uhr meldeten Zeugen der Polizei zwei Täter, die im Ostpreußenring mit einem spitzen Gegenstand Motorhauben und Dächer von ebenfalls sechs Fahrzeugen zerkratzt haben sollen. Es entstand hoher Sachschaden, die Fahndung verlief bislang erfolglos. In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise unter Telelfon 04131-8306 2215.

Lüneburg. Am Sonntagmorgen kurz nach 3 Uhr gerieten in einer Diskothek in der Goseburg ein 22-Jähriger aus Lüneburg und ein 23-jähriger Mann aus Bleckede in Streit. Der 22-Jährige griff den Älteren an, wobei auch umstehende Personen verletzt wurden. Da der Beschuldigte einem Platzverweis nicht nachkam, nahm die Polizei ihn für ein einige Stunden in Gewahrsam. Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich bei der Polizei Lüneburg unter Tel. 04131 8306 2215 zu melden.

lz