Aktuell
Home | Geköpft und kostbar | 3928803.jpg
Knapp 60 Kopfweiden wachsen auf seinem Land, alle zehn bis 15 Jahre muss Hans Röhr die Bäume beschneiden. Rund 20 sind in diesem Jahr dran, den Holzschnitt nutzt er als Brennholz, einzelne Äste als Zaunpfähle. Foto: t&w

3928803.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.