Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Sturm rast auf USA zu: Stromausfälle für 2,4 Millionen Menschen befürchtet
Die Menschen in den USA rüsten sich für den nahenden Hurrikan.

Sturm rast auf USA zu: Stromausfälle für 2,4 Millionen Menschen befürchtet

In den USA wird am Donnerstag das Eintreffen des Hurrikans „Florence“ erwartet. Mit all den schlimmen Begleiterscheinungen, die ein Sturm dieser Stärke mit sich bringt.

Der an die US-Ostküste herannahende Hurrikan „Florence“ dürfte laut Expertenschätzung zu Stromausfällen bei 2,4 Millionen Menschen führen. Wenn der Sturm sich in nördlicher Richtung bewege oder an einem Punkt stehen bleibe und Überschwemmungen verursache, könnten noch mehr Menschen betroffen sein, sagten Ingenieurwissenschaftler der University of Michigan voraus. Viermal so viele Menschen erlebten 2012 in der stärker bevölkerten Gegend rund um New Jersey Stromausfälle, als die Region von Hurrikan „Sandy“ heimgesucht wurde.

Der unter anderem in North Carolina ansässige Energieversorger Duke Energy rechnete mit weiträumigen Stromausfällen. 2000 Fachkräfte aus Florida würden zusätzlich in North und South Carolina stationiert, um die Mitarbeiter dort (4600) zu unterstützen, erklärte das Unternehmen. Duke hat vier Millionen Kunden in den Carolinas.

Von RND/AP