Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Reporter aus Hannover auf Mallorca ums Leben gekommen
Andreas Körlin ist auf Mallorca ums Leben gekommen.

Reporter aus Hannover auf Mallorca ums Leben gekommen

Die Madsack Mediengruppe trauert um einen ihrer Reporter aus Hannover. Andreas Körlin, Redakteur der Neuen Presse, ist auf Mallorca von dem verheerenden Unwetter überrascht worden. Retter konnten ihn nur noch tot bergen.

Traurige Gewissheit: Wie die Behörden auf Mallorca bestätigen, ist Andreas Körlin bei dem verheerenden Unwetter auf der Insel ums Leben gekommen. Der Redakteur der Neuen Presse (NP) aus Hannover, der eine Finca auf der Insel besaß, war am Dienstag mit seinem Auto in Capdepera aufgebrochen, um eine Bekannte vom Flughafen in Palma abzuholen. Dabei musste er auch durch Sant Llorenç des Cardassar, dem Zentrum der Katastrophe. Am Flughafen ist er nie angekommen, telefonisch war er seitdem nicht zu erreichen. Die NP stand seither in Kontakt mit den lokalen Behörden.

Unterdessen hatten Rettungskräfte am Donnerstag zwei weitere Leichen geborgen. Dabei handelt es sich um ein vermisstes deutsches Ehepaar. Der Mann und die Frau waren in der Nähe ihres Fahrzeugs entdeckt worden, hieß es in einem Tweet. Es war zuvor auf der Strecke zwischen Artà und Canyamel leer aufgefunden worden. Das Unwetter auf Mallorca hat mindestens 12 Menschen das Leben gekostet.

Von NP/RND