Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Entwarnung: Weltkriegsbombe in Kiel ist gesprengt
Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen vor einem Evakuierungszentrum für Anwohner in Kiel.

Entwarnung: Weltkriegsbombe in Kiel ist gesprengt

Es waren dramatische Stunden, jetzt kann Kiel aufatmen: Die Sprengung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist geglückt.

Munitionsexperten haben in Kiel am Donnerstagabend eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt. Die Sprengung verzögerte sich um etwa zwei Stunden, da sich entgegen der Anweisungen der Behörden vereinzelt noch Anwohner im Sperrgebiet aufhielten. Ursprünglich hatten alle Anwohner das Gebiet im Stadtteil Gaarden bis zum frühen Abend verlassen sollen. Auch ein Altenpflegeheim wurde evakuiert.

Mehr zum Thema: Liveticker zur Bombensprengung

Die 250-Kilo-Bombe lag in einer Tiefe von vier Metern. Auf die Bombe wurden 20 Tonnen Wasser gegossen, um die Explosion zu dämmen. Eine Entschärfung war laut Polizei in diesem Fall aus technischen Gründen nicht möglich. Die Bombe war vermutlich am 23. Juli 1944 über Kiel abgeworfen worden. Wegen der hier ansässigen Rüstungsindustrie war die Stadt an der Förde Ziel schwerer Luftangriffe der Alliierten.

Von RND/dpa