Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Harzer Schmalspurbahn fährt sich erneut im Schnee fest
Ein Waggon der Harzer Schmalspurbahn wird auf dem Brocken in den Bahnhof gezogen. Erneut kam es auf dem Berg zu einer Havarie mit einem Zug der Brocken-Bahn.

Harzer Schmalspurbahn fährt sich erneut im Schnee fest

Erst vor wenigen Tagen war ein Waggon der Harzer Schmalspurbahn im Schnee steckengeblieben. Drei Tage dauerte es, bis das Gefährt wieder frei war. Nun aber gab es eine neue Panne.

Auf dem Brocken ist erneut eine Dampflokomotive im Schnee stecken geblieben. Sie habe sich am Samstag gegen 14 Uhr kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof auf dem höchsten Berg des Harzes festgefahren, sagte ein Mitarbeiter der Harzer Schmalspurbahn (HSB). Die Passagiere des Zuges seien abgeholt worden. Ob der Zugverkehr am Sonntag wieder aufgenommen werden könne, sei unklar.

Bereits am Dienstag war ein Zug der HSB auf dem Weg zum Gipfel in einer Schneewehe stecken geblieben. Tagelang schaufelten ihn Helfer frei. Erst am Freitag war die Strecke wieder befahrbar. Am Samstag konnten zunächst fast alle Dampfloks der HSB ihre Fahrt durch den Harz wie geplant aufnehmen. Auch die Brockenbahn rollte wieder, nur der Traditionszug verkehrte nicht.

Die HSB chauffiert die Fahrgäste auf verschiedenen Wegen mit Dampfloks durch den Harz. Neben der Brockenbahn, die zum Gipfel fährt, gibt es die Selketalbahn und die Harzquerbahn.

Von RND/das