Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Jessica Paszka bereut ihre Schönheitsoperationen
Jessica Paszka hat an mehreren Stellen ihres Körpers nachgeholfen.

Jessica Paszka bereut ihre Schönheitsoperationen

Sie habe sich nach Aufmerksamkeit gesehnt, deshalb ließ sich Ex-Bachelorette und Reality-TV-Sternchen Jessica Paszka schon mit 19 Jahren Fett absaugen. Es folgten weitere Eingriffe – zu denen sie heute anders steht.

Während die aktuellen Kandidatinnen vom Bachelor noch stolz auf ihre Schönheitsoperationen sind, gibt Ex-Bachelorette Jessica Paszka (28) an, ihre zu bereuen. Das sagte sie dem Onlinemagazin Stylebook. „Ich würde jedem abraten, sich leichtfertig unters Messer zu legen“, so Paszka. „Ich überlege sogar, mir meine Brust-Implantate entfernen zu lassen, weil ich einfach zurück zu mir finden will.“

Paszka hat einiges an Reality-TV-Erfahrung vorzuweisen. Sie buhlte um das Herz von Bachelor Christian Tews, war im Big-Brother-Haus und tanzte bei Let’s Dance. Sie habe sich immer nach Aufmerksamkeit gesehnt, sagt sie dem Magazin.

Fettabsaugung mit 19 Jahren

Auch deshalb ließ sie sich bereits mit 19 Jahren Fett absaugen. Sie hatte das Gefühl, eine zu breite Hüfte zu haben. Nach der Fettabsaugung folgten weitere Schönheits-OPs. Sie ließ sich etwa die Brüste straffen und den Po aufspritzen. „Ich war eine Außenseiterin in der Schule und sehr unsicher in meinem Körper.“ Die Operation sollte ihr helfen, dazuzugehören. Aber sie fühlte sich danach nicht schöner.

Heute setzt Paszka auf Sport und gesunde Ernährung. Sie trainiert mit einem Personal Trainer und zeigt ihren Trainingserfolg in der Sixx-Sendung „Fitness Diaries“. Ob ihr neuer Freund damit zu tun hat? Seit rund einem Jahr ist sie mit Profi-Fußballer Ajdin Hrustic vom FC Groningen liiert.

Von RND/msk