Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | 79-Jährige rammt Rettungswagen und fährt einfach weiter
Ein Rettungswagen mit Blaulicht.

79-Jährige rammt Rettungswagen und fährt einfach weiter

Die Lücke war wohl doch zu klein. Eine ältere Dame rammt im brandenburgischen Perleberg einen Rettungswagen. Anstatt anzuhalten, fährt sie einfach weiter.

Eine 79-Jährige Opel-Fahrerin ist am Mittwochnachmittag in Perleberg (Brandenburg) mit einem Rettungswagen zusammengestoßen, der am Fahrbahnrand stand. Er befand sich zu dieser Zeit in einem Einsatz. Die ältere Dame wollte laut Polizei am Rettungswagen vorbeifahren, schätzte jedoch den Abstand falsch ein. Es kam zum Zusammenstoß, als der Rettungsdienst den Patienten gerade auf der Trage aus dem Fahrzeug herausholen wollte.

Polizei ermittelt Fahrerin

Anstatt anzuhalten, fuhr die 79-Jährige einfach weiter. Die Sanitäter des Rettungsdienstes alarmierten die Polizei. Schnell konnte die Halterin des Opels ermittel werden.

Polizisten trafen die Fahrerin an ihrer Anschrift an. Sie zeigte sich geständig, sagte eine Sprecherin der Polizei der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“. Sie gab an, nichts von einem Zusammenstoß mitbekommen zu haben. Sowohl der Pkw als auch der Rettungswagen wiesen deutliche Unfallspuren auf. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 1000 Euro. Die 79-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Von Marcus J. Pfeiffer/RND