Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Jugendliche verabreden sich über Instagram zu Schlägerei
Mehrere Jugendliche sollen an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein (Symbolbild).

Jugendliche verabreden sich über Instagram zu Schlägerei

Sie hatten sich zu einer Schlägerei verabredet, doch die Situation eskalierte schnell: In Lübeck wurde einem Jugendlichen mit einer Schreckschusspistole ins Gesicht geschossen. Er kam ins Krankenhaus.

In Lübeck haben sich zwei Gruppen Jugendliche zu einer Schlägerei verabredet, ein 14-Jähriger wurde dabei verletzt. Ihm soll mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen worden sein, wie die „Lübecker Nachrichten“ berichten.

Die beiden Gruppen trafen sich am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr, wollten laut „LN“ „Unstimmigkeiten“ untereinander klären. Wie die Polizei gegenüber der Zeitung bestätigte, hatten sich die beiden Gruppen zuvor über das soziale Netzwerk Instagram zu einer Schlägerei verabredet.

Die Situation eskalierte offenbar schnell: Einem 14-jährigen Jungen aus Ostholstein wurde dabei mit einer Schreckschusswaffe ins Gesicht geschossen.Er musste mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Tatort stellte die Polizei zwei Schreckschusspatronen sicher. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Von RND