Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Kein Grammy für Pink – dann basteln ihre Kinder ihr eben einen
Sängerin Pink hat zwei kreative Kinder.

Kein Grammy für Pink – dann basteln ihre Kinder ihr eben einen

Die Sängerin Pink galt als Favoritin bei den Grammys – doch sie ging leer aus. Der Titel „Bestes Album“ ging an Ariana Grande. Pinks Kinder haben sich etwas Schönes ausgedacht, um die Mama zu trösten: Sie haben gebastelt.

Ihr Album „Beautiful Trauma“ war der Favorit bei den diesjährigen Grammys, doch statt Pink gewann Ariana Grande den Titel. Die Kinder von Pink haben daraufhin beschlossen, der Mama einfach selbst einen Award zu basteln. Den zeigt die stolze Sängerin nun auf Instagram – mit zwei Bildern, die ihre siebenjährige Tochter Willow und ihren zweijährigen Sohn Jameson zusammen mit dem Award abbilden.

Dazu schreibt sie: „Danke Kinder. Meine liebste Art von Award.“ Auf dem großen Award, welcher der Original-Grammy-Statue, einer goldenen Grammophonskulptur, nachempfunden ist, steht „Best Pop Vocal Album 2019 Grammy Awards ’PINK Beautiful Trauma’“.

Ansonsten läuft es derzeit sehr gut für die 38-Jährige: Viele der Konzerte ihrer Tour sind bereits ausverkauft (für einige ihrer Deutschland-Konzerte gibt es noch Tickets), und vor wenigen Tagen erst enthüllte sie ihren eigenen Stern am „Walk of Fame“.

Von RND/msk