Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Stockholm feiert Namenstag von Kronprinzessin Victoria zu früh
Zu Ehren von Kronprinzessin Victoria werden an ihrem Namenstag Flaggen gehisst.

Stockholm feiert Namenstag von Kronprinzessin Victoria zu früh

In Schweden ist es Brauch, am Namenstag der Kronprinzessin öffentliche Verkehrsmittel zu beflaggen. Doch dieses Jahr unterlief in Stockholm ein Fehler: Statt dem 12. März waren die Busse schon am 12. Februar geschmückt unterwegs.

Der Namenstag von Schwedens Kronprinzessin Victoria (41) ist in Stockholm versehentlich einen Monat zu früh gefeiert worden. Am Dienstag wurden mehrere Busse in der Stadt mit der schwedischen Flagge aufgehübscht, so wie es in dem skandinavischen Land an bestimmten Tagen im Jahr Brauch ist. Damit sollte Victorias Namenstag zelebriert werden – der ist allerdings nicht am 12. Februar, sondern erst am 12. März.

„Jemand muss die Daten durcheinander bekommen haben“, sagte die Sprecherin der Nahverkehrsbehörde SL, Elin Lindström, dem Sender SVT. Wie viele Busse mit den blau-gelben Flaggen unterwegs waren, ist unklar. Die Fahnen sollten im Laufe des Tages abgenommen werden, sagte Lindström.

Von RND/dpa