Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Jogger erwürgt Puma in Colorado
Schleicht sich an größere Beute an: Der Puma wird den Kleinkatzen zugerechnet, ist aber die viertgrößte Raubkatze der Welt. Ein Jogger in Colorado konnte sich gegen einen der seltenen Angriffe auf Menschen zu wehren.

Jogger erwürgt Puma in Colorado

Eine Raubkatze fällt im US-Bundesstaat Colorado einen Jogger an. Der wehrt sich mit Steinen und Stöcken und geht dann zum Gegenangriff über.

Ein Jogger ist im US-Staat Colorado beim Joggen von einem Puma angegriffen worden und hat die Attacke nach einem Kampf mit der Raubkatze überlebt. Travis Kauffman war vergangene Woche auf einem Wanderpfad nördlich von Denver unterwegs, als er es hinter sich rascheln hörte, berichtete der 31-Jährige bei einer Pressekonferenz laut US-Medien.

Er habe „barbarisch“ geschrien und erst vergeblich versucht, den Puma mit Steinen und Stöcken zu schlagen, sagte der Angegriffene. Dann habe er sich mit seinem etwa 70 Kilogramm schweren Körper schließlich auf das Tier legen und es mit seinem Fuß erwürgen können.

Der Angstreflex des Joggers schlug in eine Kampfhaltung um

Mitarbeiter der Parkbehörde fanden das tote Tier, nachdem der schwer verletzte Kauffman zur nächsten Siedlung gerannt und ins Krankenhaus gebracht worden war. Sein Gesicht musste mit mehr als 20 Stichen genäht werden, außerdem verwundete ihn der Puma am Hals. „Eine meiner größten Ängste wurde wahr“, sagte Kauffman. Sein Angst-Reflex sei aber in eine Kampfhaltung umgeschlagen. „Es war pures Adrenalin.“

Pumas zählen zu den Kleinkatzen, sind aber die viertgrößten Raubkatzen der Welt. Bei größerer Beute schleichen sie sich langsam an, springen aus kurzerDistanz auf den Rücken des Opfers und brechen ihm mit einem Biss in den Hals das Genick. Außer dem Menschen hat der Puma kaum natürliche Feinde.

Das erwürgte Tier hatte ein Gewicht von 40 Kilogramm

Für gewöhnlich meiden Pumas menschliche Nähe. Angriffe sind eher selten. Pumas wiegen bis zu 100 Kilogramm, das Tier, das den Jogger anfiel, hatte ein Gewicht von ungefähr 40 Kilogramm. In den zurückliegenden 30 Jahren starben in Colorado drei Menschen durch Pumaangriffe.

Von RND/dpa