Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Mann mit Messer raubt Frau Handtasche – und flüchtet mit Linienbus
Raubüberfall mit Messer auf Frau in Rostock: Der Täter erbeutet eine Handtasche, flüchtet und wird wenig später gefasst.

Mann mit Messer raubt Frau Handtasche – und flüchtet mit Linienbus

Ein bewaffneter Mann hat am Sonntag eine Frau in Rostock überfallen. Der Räuber flüchtete mit einem Linienbus – weit kam er damit jedoch nicht.

Dreister Raubüberfall in Rostock: Sonntagmittag hat ein mit einem Messer bewaffneter Mann eine Frau überfallen und ihre Handtasche erbeutet. Der Räuber floh unter anderem mit einem Linienbus. In diesem wurde er auch von der Polizei gestellt.

Der Vorfall hatte sich laut Polizei gegen 12.30 Uhr an der Bushaltestelle Urho-Kekkonen-Straße ereignet. Wie es hieß, hatte der Mann, zu dem derzeit noch keine weiteren Angaben vorliegen, die Frau mit einem Messer bedroht. Nachdem er ihre Handtasche geraubt hatte, flüchtete der Täter in Richtung des Hölderlinwegs nach Dierkow.

Dort, an einem Durchgang, durchsuchte er die Handtasche nach Wertsachen. Ausgekippt ließ er den Inhalt auf einer Wiese zurück und setzte seine Flucht fort. Ob er am Ende tatsächlich etwas erbeuten konnte, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Die Polizei suchte mit mehreren Streifenwagen im näheren Umkreis nach dem flüchtigen Mann. Der entscheidende Hinweis kam wenig später von einem Busfahrer, der den mutmaßlichen Räuber als Fahrgast wieder erkannte. So gelang es den Beamten, ihn im Bus vorläufig festzunehmen. Die weiteren Ermittlungen dauern gegenwärtig an.

Von Tretropp/RND/OZ