Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Karl Lagerfeld ist gestorben – so nimmt die Modewelt Abschied vom großen Designer
Karl Lagerfeld wird in der Modewelt schmerzlich vermisst werden.

Karl Lagerfeld ist gestorben – so nimmt die Modewelt Abschied vom großen Designer

Die Nachricht vom Tod des Modezaren Karl Lagerfeld hat auch viele Prominente betroffen gemacht. Seine Muse Claudia Schiffer nennt den Modeschöpfer ihren Feenstaub – und nimmt in einem rührenden Post Abschied.

Der Dandy von Paris, der Modezar, Karl der Große, der Modeschöpfer Karl Lagerfeld ist an diesem Dienstag gestorben – und die Modewelt ist in Trauer und verabschiedet sich von einem ihrer Großen. Manche mit einem Foto, manche mit einem seiner vielen berühmten Zitate und manche mit einem Witz.

Claudia Schiffer hat sich in einem emotionalen Post von Karl Lagerfeld verabschiedet. „Er hat mich von einem schüchternen, deutschen Mädchen in ein Supermodel verwandelt. Er hat mir Mode, Stil und das Überleben im Modebusiness beigebracht“, schreibt Schiffer. Was Andy „Warhol für die Kunst war, das war Karl Lagerfeld für die Mode“. Er sei die einzige Person, der schwarz und weiß bunt machen konnte.

Bereit Ende Januar, als Karl Lagerfeld das erste Mal nicht an einer Chanel-Schau bei der Fashion Week in Paris teilnahm, hat sie ein altes Foto mit Karl Lagerfeld gepostet. Sie galt lange Zeit als Muse des Modeschöpfers.

Modeschöpfer Harald Glööckler (53) würdigte Lagerfeld als „einen der einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts“. „Er setzte über Jahrzehnte Trends und Maßstäbe in Sachen Design und Ästhetik. Mit ihm stirbt einmal mehr ein Stück Haute Couture“, sagte Glööckler der Deutschen Presse-Agentur dpa. „In einer Zeit, in der es immer weniger markante exzentrische Persönlichkeiten mit Ecken und Kanten gibt, wird er fehlen“, so der Designer.

Chanel verabschiedet sich von Karl Lagerfeld

Auch das Modehaus des Designers, Chanel, trauert um seinen Kreativdirektor. „Mein Job ist nicht zu tun, was sie [Gabrielle Chanel] tut, sondern, was sie getan hätte“, zitiert Chanel Karl Lagerfeld. „Schließlich kann man sich nicht auf Karl Lagerfeld beziehen, ohne sein angeborenes Gespür für Schlagfertigkeit und Selbstironie zu erwähnen“, heißt es weiter.

Diane Kruger zu Karl Lagerfelds Tod: „Mein Herz ist gebrochen“

Die deutsche Schauspielerin Diane Kruger dankte dem Designer für seine Freundlichkeit ihr gegenüber, für sein Lachen und seine Fantasie. Sie wollte Karl Lagerfeld eigentlich in dieser Woche ihre Tochter in Paris vorstellen. „Mein Herz ist gebrochen“, schreibt Kruger auf Englisch bei Instagram.

Die Vogue Deutschland ist in tiefer Trauer, wie die Zeitschrift auf ihrem offiziellen Instagram-Profil schreiben lässt.

Das israelische Model Bar Refaeli, das im Mai den Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv moderieren wird, verabschiedete sich mit einem Foto bei Instagram von der Modeikone – mit den schlichten Worten: Ruhe in Frieden.

Hollywood trauert ebenfalls um Chanels Kreativdirektor

Auch Hollywoodstars wie Gwyneth Paltrow finden emotionale Worte zum Tod von Karl Lagerfeld. Die Schauspielerin postet ein Foto – sie ungeschminkt, er mit gepuderter Perücke. „Es wird nie jemanden wie Dich geben“, schreibt Paltrow.

Star-Fotografin Ellen von Unwerth, die wie Lagerfeld viel mit Claudia Schiffer zusammengearbeitet hat, sagt: „Ich bin über die Nachricht am Boden zerstört. Irgendwie dachten wir alle, dass König Karl uns niemals verlassen würde. Und was wird die Modewelt ohne ihn sein? Ich habe Karl nicht nur dafür bewundert, dass er ein wirklich genialer Designer ist, sondern auch für seinen Witz und Humor. Und dafür, dass er stets Dinge sagte, die niemand sonst zu sagen wagte. Wir haben uns nach den Shows oft gesehen und hatten immer diese kleine Minute, in der wir miteinander Deutsch geredet haben und gelacht haben. Das fühlte sich sehr nah und vertraut an.“

Veronica Ferres zu Karl Lagerfeld: „Ein herausragender Künstler“

Schauspielerin Veronika Ferres schreibt: „Ein herausragender Künstler ist uns genommen worden, der die Mode geprägt und unzählige Leben berührt hat.“ In den Herzen lebe er weiter, und durch seine Kunst sei Designer Karl Lagerfeld unsterblich, postete die Schauspielerin bei Instagram mit einem gemeinsamen Foto vom roten Teppich.

Natascha Ochsenknecht hofft, dass Karl Lagerfeld den Himmel bunt macht.

Die Modebloggerin Marie von den Benken verabschiedete sich mit einem kleinen Witz von Karl Lagerfeld.

Der Chef des französischen Luxuskonzerns LVMH, Bernard Arnault würdigte Karl Lagerfeld als „großen Inspirator“ für Mode und Kultur . „Er hat dazu beigetragen, Paris zur weltweiten Modehauptstadt zu machen (…)“, erklärte Arnault laut französischer Nachrichtenagentur AFP. Arnault bezeichnete den gebürtigen Hamburger Lagerfeld als ein „kreatives Genie“ und lobte dessen Arbeit für das italienische Modehaus Fendi. Die Marke Fendi gehört zu Arnaults Konzern.

Von RND/goe/dpa