Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Mann überlebt Schneesturm, weil er mit seinem Hund kuschelt
An seinen Labrador-Mischling gekuschelt, überlebte ein Mann in Schottland mehrere Stunden während eines Schneesturms.

Mann überlebt Schneesturm, weil er mit seinem Hund kuschelt

Am Wochenende geriet ein Snowboarder im Norden Schottlands in einen Schneesturm. Stundenlang kuschelte er sich an seinen Hund und überlebte bei Minusgraden.

Er war orientierungslos und unterkühlt, doch dank seines Hundes überlebte ein Mann in den Bergen des Cairngorm Nationalparks mehrere Stunden bei Minusgraden einen Schneesturm. Wie die „BBC“ berichtet, rettete sich der Wintersportler im Norden Schottlands in einen Überlebenssack, als der Blizzard ausbrach. An seinen Hund gekuschelt, einen Labrador-Mischling, wartete er auf die alarmierten Rettungskräfte.

Nach rund zwei Stunden Suche fanden Mitglieder des Cairngorm Mountain Rescue Teams die beiden und brachten sie in Sicherheit.

„Es war minus 5 oder 6 Grad. Es hat die ganze Zeit geschneit. Er war sehr gut ausgestattet, wurde jedoch von den Bedingungen überwältigt und hätte die Nacht schwer überleben können“, so Al Gilmoure vom Rettungsteam gegenüber „Press and Journal“. Der Hund habe ihn im Überlebenssack warmgehalten. „Ich glaube, der Hund hat ihm wirklich beim Überleben geholfen“, so Gilmoure weiter.

Von RND/mat