Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Schüler finden Babyleiche beim Müllsammeln im Wald – Foto von Handtuch veröffentlicht
Ermittler gehen in einem Waldstück in Glinde. Schüler haben dort am Vormittag die Leiche eines Säuglings gefunden.

Schüler finden Babyleiche beim Müllsammeln im Wald – Foto von Handtuch veröffentlicht

Zum Frühlingsanfang sollen Schüler in Glinde bei Hamburg Müll aus einem Waldstück sammeln – und machen einen schrecklichen Fund: Eine Babyleiche liegt zwischen den Bäumen.

Bei einer Aufräumaktion in einem Park in Glinde (Kreis Stormarn) haben Schüler am Freitag die Leiche eines Säuglings gefunden. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Lübeck nahmen Ermittlungen zur Identität des Babys und zur Todesursache auf, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Lübeck sagte. Das tote Kind habe in einem Waldstück in der Nähe eines Schulzentrums im Freien gelegen. Es werde geklärt, ob ein Fremdverschulden vorliege.

Die Babyleiche war in ein blaues Handtuch eingewickelt und teilweise im Erdreich verscharrt gewesen, teilte die Polizei mit. Am Nachmittag veröffentlichten die Ermittler ein Foto des Handtuchs. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion im Lübecker Institut für Rechtsmedizin an. Wann das Ergebnis vorliege, konnte die Sprecherin nicht sagen. Weitere Angaben machte sie zunächst nicht, auch nicht zum Geschlecht des Kindes.

Schüler erlitten Schock

Die Polizei sperrte das Waldstück im Gellhornpark direkt am Schulzentrum großflächig ab. Kriminaltechnik und Spurensicherung waren im Einsatz. Wie lange das tote Kind schon in dem Waldstück gelegen hatte, war unklar. Die Polizei rief die Bevölkerung auf, bedeutsame Beobachtungen aus den vergangenen zwei Wochen zu melden.

Mehrere Schüler sollen nach dem Fund des toten Säuglings aufgrund des Schocks kollabiert sein, berichten die „Lübecker Nachrichten“. Sie wurden von Notfallseelsorgern und einem Pastor betreut, wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte. Zu dem Schulzentrum der Kleinstadt am östlichen Hamburger Stadtrand gehören eine Gemeinschaftsschule und ein Gymnasium.

Von RND/dpa