Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Rottweiler flieht panisch vor Staubsauger auf Dach – Junge (12) klettert hinterher und sitzt fest
Ein Junge wollte seinen Rottweiler vom Dach retten - und saß fest. Quelle: Polizei Würzburg

Rottweiler flieht panisch vor Staubsauger auf Dach – Junge (12) klettert hinterher und sitzt fest

Aus Panik vor einem Staubsauger springt ein Rottweiler aus dem Dachfenster einer Wohnung in Unterfranken. Ein zwölf Jahre alter Junge will ihn retten und löst einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.

Eigentlich wollte er seinen Eltern nur im Haushalt helfen, doch das Engagement eines Zwölfjährigen endete mit einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei: Der Junge saß zusammen mit seinem Hund auf dem Dach fest.

Der Zwölfjährige wollte die elterliche Wohnung saugen, rechnete aber nicht damit, dass sein Rottweiler panisch reagieren würde. Das Tier sprang aus dem Dachgaubenfenster. Um seinen Hund vor einem Absturz aus dem dritten Stock zu retten, klettere der Junge hinterher.

Junge (12) und Hund sitzen auf Spitzdach fest

Hund und Junge blieben am Rand des roten Spitzdaches sitzen und warteten auf Hilfe. Schnell rückten Höhenrettung, Notarzt und Rettungsdienst an. Die Feuerwehr baute ein Sprungkissen auf, während sich die Höhenretter auf den Weg zum Dach machten.

Der Junge kletterte daraufhin selbstständig in die Wohnung zurück. Seinem Hund wurde eine Leine angelegt und Rettungskräfte zogen ihn durch das Fenster hinein in das sichere Dachgeschoss.

Von RND/mat

Ein Junge wollte seinen Rottweiler vom Dach retten – und saß fest.