Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Rassistische Attacke: Mann greift Schüler-Gruppe mit Reizgas an
Der Hauptbahnhof von Bielefeld. Quelle: dpa

Rassistische Attacke: Mann greift Schüler-Gruppe mit Reizgas an

Ein Mann hat am Hauptbahnhof in Bielefeld eine Gruppe von Schülern mit Reizgas attackiert. Die Tat ist offenbar rassistisch motiviert.

Bielefeld. Am Hauptbahnhof in Bielefeld hat ein Mann eine Gruppe von Schülern und deren Lehrerin mit Reizgas attackiert. Hintergrund des Angriffs ist nach dem Geständnis des Tatverdächtigen ein rassistisches Motiv. Der Mann habe sich „von den Kindern gestört gefühlt“.

Wie die Neue Westfälische berichtet, waren die Kinder aus einem Zug gestiegen und dann offenbar unvermittelt attackiert worden. Die Gruppe kam aus Köln. Ihr Ziel war eine Bielefelder Jugendherberge.

Mann konnte festgenommen werden

Nach bisherigem Stand wurden zehn Kinder – jeweils zwölf Jahre alt – sowie eine Lehrerin durch das Reizgas verletzt. 30 Helfer kümmerten sich um die Gruppe, darunter drei Notärzte. Acht Kinder kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus, zwei wurden wegen schwererer Symptome in die Kinderklinik gebracht.

Wie die Zeitung berichtet, konnte der Tatverdächtige noch vor Ort festgenommen werden. Er räumte die Tat umgehend ein. Er habe sich von den Kindern gestört gefühlt und sei zudem Rassist – so seine Erklärung des Motivs. Nach Angaben der Polizei stand der Mann unter Alkohol.

Auf ihn wartet jetzt eine Anzeige wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung.

RND/msc