Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Atembeschwerden bei Hobby-Fußballern lösen Notarzteinsatz aus
Atembeschwerden bei Hobbyfußballern haben einen Notarzteinsatz ausgelöst - verantwortlich dafür war vermutlich Dünger auf dem Feld neben ihrem Sportplatz. Quelle: Kohls/SDMG/dpa

Atembeschwerden bei Hobby-Fußballern lösen Notarzteinsatz aus

Weil 15 Spieler und zwei weitere Personen während eines Fußballtrainings plötzlich Atemprobleme bekamen, musste in Neckartailfingen der Notarzt kommen. Schuld war vermutlich ein nebenan gedüngtes Feld.

Neckartailfingen. Beim Training der Fußballmannschaft in Neckartailfingen am Neckar hätten 15 Spieler und 2 weitere Personen über Atemwegsreizungen geklagt, teilte ein Polizeisprecher in der Nacht zu Freitag mit. In der Luft habe ein seltsamer Geruch gelegen, der jedoch beim Eintreffen der Feuerwehr schon wieder verschwunden war.

Grund für den Geruch und die Beschwerden der Sportler war der Polizei zufolge vermutlich Ammoniakgas, da ein Landwirt zuvor Gülle auf ein nahe gelegenes Feld ausgebracht hatte. Die Sportler wurden von zwei Notärzten vor Ort behandelt, nach einiger Zeit klangen ihre Beschwerden aber wieder ab.

RND/dpa