Donnerstag , 14. November 2019
Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Sarah Lombardi: „Man muss einfach sich selbst treu bleiben“
Sängerin Sarah Lombardi bringt unter ihrem Namen zwei Parfums heraus. Quelle: imago images/STAR-MEDIA

Sarah Lombardi: „Man muss einfach sich selbst treu bleiben“

Was dahintersteckt, verrät die Kölnerin im Interview mit RND.de.

Köln. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, zwei eigene Parfums zu kreieren?

Es fing so an, dass ich unbedingt ein eigenes Produkt auf den Markt bringen wollte, und ich habe einfach mal bei Instagram gefragt, was sich meine Fans am meisten wünschen. Auf Platz eins war Parfum. Ich liebe Düfte, weil so ein Duft einen Menschen ja auch ausmacht. Man hat auch ganz viele Erinnerungen an Düfte. Wenn ich etwas Bestimmtes rieche, dann erinnert man sich an besondere Situationen – an den ersten Kuss zum Beispiel.

Ihre Düfte heißen „It’s me“ und „Be mine“. Worin unterscheiden sie sich?

„It’s me“ ist ein sehr leichter, frischer Duft, den man super für den Alltag verwenden kann. „Be mine“ ist wie ein Statement, wenn man ihn zum Beispiel zum Ausgehen trägt. Der ist ein bisschen holziger, was ich sehr liebe. Viele denken bei holzig eher an männliche Düfte. Aber mehr Weiblichkeit als in „Be mine“ kann in einem Duft nicht sein. (lacht)

Apropos männlich, sollen Männer auch Parfum tragen oder sollen sie eher natürlich riechen?

Das hängt ganz vom Typ ab. Wenn ein Mann gerne Parfums verwendet, dann soll er das machen. Manche Männer mögen aber lieber ihren eigenen Körpergeruch. Dann ist das auch okay.

Barbara Schöneberger hat gerade einen Shitstorm geerntet, weil sie gesagt hat, dass Männer sich nicht schminken sollen. Wie stehen Sie dazu?

Das hat ja wieder mehr Wellen geschlagen als alles andere. Aber letztlich soll das jeder Mann so machen, wie er will. Jeder Mann soll die Beautyprodukte benutzen, mit denen er sich wohlfühlt. Man muss einfach sich selbst treu bleiben.

Von Thomas Kielhorn/RND

Hier weiterlesen