Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Mädchen verteidigt Baby gegen Macheten-Männer – und bezahlt fast mit dem Leben
Leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens.

Mädchen verteidigt Baby gegen Macheten-Männer – und bezahlt fast mit dem Leben

Männer mit Macheten dringen in ein Haus in Nordirland ein, dann wird ein junges Mädchen zur Heldin. Sie wirft sich schützend über ihren elf Monate alten Neffen.

Lisnaskea. Ein 13 Jahre altes Mädchen hat in Nordirland ihren elf Monate alten Neffen gegen mehrere mit Macheten bewaffnete Männer verteidigt. Dabei wurde die 13-Jährige schwer verletzt, berichtet die BBC unter Berufung auf die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend in der nordirischen Ortschaft Lisnaskea. Die bislang nicht identifizierten Männer verschafften sich Zugang zum Haus der Familie. Das Mädchen stellte sich dann den Eindringlingen entgegen, um ihren Neffen zu beschützen. Sie erlitt schwere Schnittverletzungen, das Baby blieb unverletzt. „Sie ist 13 Jahre alt und sie hat sich schützend über das Baby geworfen, sie hat sein Leben gerettet. Sie ist eine Heldin“, sagte Elizabeth Joyce, eine Verwandte des Mädchens, der BBC.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Über die Hintergründe der Tat ist bislang nichts bekannt, von den Tätern fehlt jede Spur.

RND/seb