Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Leiche in Duisburger Wald gefunden: Ehemann festgenommen
Ein Mitarbeiter der Spurensicherung fotografiert den Fundort der Leiche in einem Duisburger Wald. Quelle: ---/ANC-NEWS/dpa

Leiche in Duisburger Wald gefunden: Ehemann festgenommen

Die junge Frau war seit drei Monaten vermisst. Jetzt ist vermutlich ihre Leiche im Wald gefunden worden. Spuren in einer Garage brachten die Ermittler voran. Sie können auch eine Festnahme vorweisen. Der Verdächtige hatte sich gegenüber Reportern ahnungslos gezeigt.

Duisburg. Die Polizei hat in einem Wald in Duisburg die Leiche einer jungen Frau gefunden. Laut Staatsanwaltschaft gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um eine seit drei Monaten vermisste 26-Jährige handelt. Der Ehemann (28) der Frau wurde vorläufig festgenommen. Er sollte am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die junge Frau – Mutter eines fünfjährigen Sohnes – war seit Anfang September verschwunden. Nach Angaben der Ermittler hatten sie jetzt eine Garage untersucht, die dem Ehemann zuzuordnen war. Dort habe man Spuren gefunden, die dazu führten, dass man den 28-Jährigen vorläufig festnahm. Im Verhör gab er offenbar einen Hinweis auf die Stelle im Wald. Am späten Donnerstagabend begann dort die Suche, bei der man die Leiche fand. Zu einem Motiv gab es zunächst keine Hinweise. Die Leiche sollte am Freitag obduziert werden. Die Verhöre des Verdächtigen dauerten an. Mehrere Medien hatten zuvor über den Leichenfund und die Festnahme berichtet.

Polizei hatte seit dem 21. Oktober öffentlich nach der Frau gesucht

Die Polizei hatte seit dem 21. Oktober mit einem Foto öffentlich nach der Frau gesucht. In der damaligen Mitteilung hieß es, dass ihr Mann sie zuletzt am Abend des 7. Septembers gesehen habe. Ihm gegenüber habe sie angegeben, bei einer Freundin übernachten zu wollen. «Ermittlungen ergaben, dass diese Freundin bereits seit längerer Zeit nicht mehr in Deutschland lebt», so die Polizei im Oktober. Reporter der «Bild» besuchten den Ehemann damals. Der Zeitung sagte er: «Ich hoffe, dass es ihr gut geht und sie sich bald meldet. Allein schon wegen unseres Sohnes!»

Ob die Ermittler den Mann schon länger im Verdacht hatten, blieb zunächst unklar. Nach seiner Festnahme am Donnerstag begann laut «WAZ» gegen 20 Uhr die Suche in dem Wald in Duisburg-Meiderich. Nach 45 Minuten sei die Leiche gefunden worden, die mit Erde und Blättern bedeckt gewesen sei.

RND/dpa