Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Hilfe in Australien: Kanadische Feuerwehrleute verzichten auf Weihnachten
300.000 Hektar Fläche stehen in Australien in Flammen. Die dortige Feuerwehr hat kanadische Kollegen offiziell um Hilfe gebeten. Sie sollen helfen, die Buschfeuer wieder unter Kontrolle zu bringen. Quelle: imago images/AAP

Hilfe in Australien: Kanadische Feuerwehrleute verzichten auf Weihnachten

Nach einer offiziellen Anfrage aus Australien schickt Kanada 21 Feuerwehrleute nach Sydney. Dort sollen sie beim Kampf gegen die Buschfeuer helfen – dafür verzichten sie auf Weihnachten mit ihren Familien.

Kanadische Feuerwehrleute zeigen Herz: Statt mit ihren Familien gemeinsam Weihnachten zu feiern, fliegen 21 Feuerwehrleute aus Kanada nach Sydney. Das berichtete „Mail Online“. Australische Kollegen hatten sie offiziell um Hilfe gebeten. Denn nördlich von Sydney haben sich mehrere Buschfeuer zu einem riesigen Flächenbrand vereint. Die Feuerwehr steht dem machtlos gegenüber. Für 38 Tage werden die Kanadier den Australiern zur Seite stehen.

300.000 Hektar Fläche stehen in Flammen

Insgesamt 300.000 Hektar stehen in Flammen – Sydney verschwindet im Rauch. Das Fatale: Laut dem stellvertretenden Brandschutzbeauftragten des Bundesstaats New South Wales, Rob Rogers, könne die Feuerwehr nichts mehr unternehmen, bis sich die Bedingungen verbesserten.

„Wir sind froh, den Australiern bei diesen verheerenden Feuern zur Seite stehen zu können“, sagt Brian Pallister, Premier der kanadischen Provinz Manitoba. Manitoba schickt zwei Feuerwehrleute nach Sydney, die restlichen 19 kommen aus British Columbia, Alberta, Saskatchewan und Ontario.

Kanadier unterstützen in vielen Bereichen

Ausgewählt wurden die Feuerwehrleute laut „Mail Online“ nach speziellen Fähigkeiten. Die Kanadier werden die australischen Kollegen beim Vorfallmanagement, der Einsatzplanung und eigentlichen Einsätzen unterstützen.

RND/joe