Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Klimaschutz: Mehrheit der Deutschen für weniger Weihnachtsbeleuchtung
Ein mit weihnachtlichen Lichtern geschmücktes Haus in Hamburg. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Klimaschutz: Mehrheit der Deutschen für weniger Weihnachtsbeleuchtung

Die Diskussion über Maßnahmen für mehr Klimaschutz ist allgegenwärtig. Eine Mehrheit der Deutschen ist auch für weniger Weihnachtsbeleuchtung, um das Klima zu schützen.

Berlin. Etwa sechs von zehn Bundesbürgern sind einer Umfrage zufolge bereit, für den Klimaschutz weniger Weihnachtsbeleuchtung einzusetzen. 57 Prozent der Befragten gaben demnach an, für das Klima die eigene Weihnachts-Dekoration aus Lichterketten und Leuchtsternen reduzieren zu wollen oder künftig sogar ganz auf sie zu verzichten. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur hervor.

Demnach wollen 11 Prozent der Befragten bereits dieses Jahr aus Klimaschutzgründen ganz auf weihnachtliche Beleuchtung verzichten. 10 Prozent zeigen sich bereit, künftig ganz auf solche Beleuchtung verzichten zu wollen. 12 Prozent können sich vorstellen, dieses Jahr weniger einzusetzen, für fast ein Viertel der Befragten (23 Prozent) wäre das in Zukunft eine Option. Gut ein Drittel (35 Prozent) kann sich einen Verzicht für mehr Klimaschutz überhaupt nicht vorstellen.

44 Prozent befürworten Reduzierung der Weihnachtsbeleuchtung an Straßen

In der Frage, ob die elektronische Weihnachtsbeleuchtung auch allgemein an Häusern und Straßen wegen des Energieverbrauchs reduziert werden sollte, ist das Meinungsbild der Bundesbürger gespalten. 44 Prozent befürworten eine allgemeine Reduzierung, 44 sind dagegen. 13 Prozent machten keine Angaben.

RND/dpa