Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Nach jahrelanger Gefangenschaft: Neues Zuhause für Löwen und Tiger in südafrikanischem Reservat
Itza, einer von 17 Tigern und Löwen, die aus Zirkussen in Guatemala befreit wurden, wird im "Animal Defenders International"-Naturschutzgebiet freigelassen. Quelle: Jerome Delay/AP/dpa

Nach jahrelanger Gefangenschaft: Neues Zuhause für Löwen und Tiger in südafrikanischem Reservat

Zwölf Tiger und fünf Löwen aus Guatemala haben ein neues Zuhause gefunden. Die Tiere, die aus verschiedenen Zirkussen stammen, leben nun in einem südafrikanischen Reservat. Die Raubtiere hätten nach jahrelanger Gefangenschaft kaum Überlebenschancen in der freien Wildbahn.

Johannesburg. Eine Gruppe von zwölf Tigern und fünf Löwen aus Guatemala hat in Südafrika eine neue Heimat gefunden. Sie stammen aus Zirkussen in dem mittelamerikanischen Land, wie die Organisation Animal Defenders International (ADI) am Mittwoch auf ihrer Homepage mitteilte. Auf einem Video wurden die ersten Schritte der Raubtiere in einem Reservat im Bundesstaat Free State gezeigt.

Die Raubtiere hätten nach jahrelanger Gefangenschaft kaum Überlebenschancen in der freien Wildbahn, sagte eine ADI-Mitarbeiterin dem südafrikanischen TV-Sender eNCA. Einige Tiere hätten kaum Klauen, andere kaum Zähne. Guatemala hatte zuvor einen Raubtier-Bann für Zirkusse erlassen.

RND/dpa