Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Polizei warnt: Über 80 Beutel mit Rattengift in Emden ausgelegt
Ein Schild weist auf Giftköder für Ratten und Mäuse hin. Quelle: picture alliance / Wolfram Stein

Polizei warnt: Über 80 Beutel mit Rattengift in Emden ausgelegt

Ein Unbekannter hat in Emden Dutzende Köder mit Rattengift ausgelegt. Die Polizei warnt eindringlich davor, die Beutel anzufassen. Wer das Rattengift ausgelegt hat und warum, ist bislang völlig unklar.

Emden. Dutzende mit Rattengift gefüllte Beutel sind in der Emder Innenstadt gefunden worden. Die Polizei warnte am Freitagmorgen, die kleinen Klemmbeutel mit dem Stoff Rodentizid nicht zu berühren. Eine Frau hatte am Tag zuvor 84 davon mit jeweils zehn Gramm Gift entdeckt und zur Polizei gebracht. Laut einem Polizeisprecher hielten Streifenbeamte sowie Mitarbeiter der Stadt am Freitag Ausschau nach möglichen weiteren Giftportionen. Wer sie ausgelegt haben könnte und warum, war zunächst unklar. Auch der Chef der Emdener Polizei warnte am Freitag in einem Video bei Twitter vor den Giftködern.

Laut Umweltbundesamt können Rodentizide, die blutgerinnungshemmende Wirkstoffe enthalten, für Menschen giftig oder gesundheitsschädlich sein. Sie dürfen nur in Köderstationen ausgebracht werden, so dass Kindern und Haustieren nicht daran kommen.

RND/dpa