Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Liveblog: Flugzeug mit weiteren China-Rückkehrern in Berlin gelandet
Die etwa 20 China-Rückkehrer kommen in den Kliniken Berlin-Köpenick des Deutschen Roten Kreuzes in Quarantäne. Quelle: Gregor Fischer/dpa

Liveblog: Flugzeug mit weiteren China-Rückkehrern in Berlin gelandet

Innerhalb von 24 Stunden sind in China 86 Menschen am Coronavirus gestorben. Rund 35.000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus sind bestätigt, die Zahl der Toten steigt auf 724. Unterdessen erwartet Deutschland die nächsten 20 Rückkehrer aus Wuhan. Die Passagiere werden voraussichtlich am Sonntag in Berlin Tegel landen.

Wieder erreicht die Zahl neuer Erkrankungen und Todesfälle durch die Lungenkrankheit einen Rekordwert. Bis Sonnabend kletterte die Zahl der Patienten mit der neuen Lungenkrankheit innerhalb eines Tages um 3727 auf 34.888. Die Zahl der Toten legte um 88 auf 724 zu. Nun sind auch erstmals zwei Menschen, die nicht aus China stammen, an dem Virus gestorben. Auch Frankreich meldet fünf neue Fälle. An Bord eines unter Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiffes in Japan sind weitere 41 Fälle des neuen Coronavirus festgestellt worden, damit erhöht sich die Zahl der Infizierten an Bord des Schiffes auf 61. Zur Behandlung von Erkrankten haben chinesische Behörden das amerikanische Anti-Virus-Medikament Remdesivir für klinische Versuche mit dem neuen Coronavirus zugelassen. Inzwischen ist deutschlandweit eine Hotline für besorgte Bürger eingerichtet: 030 9028-2828.

Der tägliche Anstieg der neu bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus in China scheint sich leicht stabilisiert zu haben – ist aber weiter sehr hoch. Die Zahl der Ansteckungen legte bis Freitag erneut um 3143 zu. Damit sind 34.888 Virusfälle bestätigt, wie die Gesundheitskommission in Peking berichtete. Innerhalb eines Tages starben aber wieder 88 Patienten an der neuartigen Lungenkrankheit – mehr als am Vortag. Alle Entwicklungen können Sie hier im Liveticker verfolgen.

Lesen Sie den Ticker hier.

RND/seb/hsc/msc, mit dpa und AP