Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Mutter wählt den Notruf – und bittet um Hilfe beim Stillen ihres Babys
In Utah wählte eine Mutter den Notruf, weil sie ihr Neugeborenes nicht stillen konnte. (Symbolbild) Quelle: JaCZhou 2017/Getty Images

Mutter wählt den Notruf – und bittet um Hilfe beim Stillen ihres Babys

Eine fünffache Mutter aus dem US-Bundesstaat Utah hatte eines Abends Probleme, ihr Neugeborenes zu stillen. Aus purer Verzweiflung rief die Frau die Polizei – die erst beim zweiten Anlauf helfen konnte.

Die Polizei, dein Freund und – vor allem – Helfer. Das trifft auf das, was eine fünffache Mutter im US-Bundesstaat Utah erlebt hat, auf jeden Fall zu. Shannon Bird wählte am 28. Januar um zwei Uhr nachts verzweifelt den Notruf. Sie wollte ihre neugeborene Tochter stillen, doch sie hatte nicht genügend Muttermilch, wie ABC 14 News berichtet.

Bird war mit ihren fünf Kindern allein zu Hause, da ihr Ehemann beruflich unterwegs war. Sie habe vorab versucht, einige Nachbarn zu kontaktieren, aber alle hätten bereits geschlafen. “Meine Milch ist einfach ausgetrocknet. Das ist mein fünftes Kind, und so etwas ist mir noch nie passiert”, so die Mutter. Weil sie auf diese Situation nicht vorbereitet war, hatte sie nichts da, um ihr Neugeborenes zu füttern, so ABC 14 News.

Polizisten vom Lone Peak Police Department kamen ihr mit einem Liter Milch zu Hilfe. Nachdem die fünffache Mutter ihnen erklärt hatte, dass ihr Baby noch keine normale Milch verträgt, machten sich die Polizisten erneut auf den Weg, um Milchpulver für Neugeborene zu besorgen. So einen Anruf hatte die Notrufzentrale bis dahin nicht gehabt. Auf Facebook schrieb das Police Department: “Wir sind froh über unsere Polizisten und ihr Pflichtbewusstsein.”

RND/lth