Aktuell
Home | Nachrichten | Panorama | Robert Geiss trauert in Monaco – um einen brennenden Ferrari
Millionär Robert Geiss zusammen mit seiner Frau Carmen.

Robert Geiss trauert in Monaco – um einen brennenden Ferrari

Die Liebe von Robert Geiss zu Sportwagen ist bereits durch die RTL-II-Sendung “Die Geissens” bekannt. Jetzt hat der Unternehmer ein Video von einem brennenden Ferrari bei Instagram gepostet – und bekundet sein Beileid.

Monaco. Millionär und Reality-TV-Star Robert Geiss kann von teuren Sportwagen nicht genug haben. In Monaco musste der 56-Jährige jetzt jedoch mit ansehen, wie ein roter Ferrari mitten auf der Straße in Flammen stand.

Der Unternehmer teilte das Video des brennenden Autos auf seinem Instagram-Account. Darauf ist zu sehen, wie der Besitzer des roten Sportwagens den Wagen verlässt. Robert Geiss’ Worte dazu: “Monaco heute Nachmittag. Wahnsinn – das schöne Auto.”

Außerdem postete Geiss weitere Bilder, die zeigen, wie Feuerwehrmänner das Fahrzeug löschen. Zum Glück handelt es sich nicht um seinen eigenen Wagen. Laut vermoegenmagazin.de besitzt Robert Geiss neun eigene Autos, darunter ein Ferrari Berlinetta und einen Porsche Turbo.

RND/al